Unternehmens­portrait

zeitsprung GmbH

2023

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse A

1 Auszeichnung

Ein digitaler Knoten

Ein ganz neues Geschäftsmodell einführen — das ist die Königsdisziplin beim Innovationserfolg und gelang der zeitsprung GmbH. Das Team aus Softwareentwicklern und Versicherungsspezialisten versorgte anfangs nur Versicherungsmakler mit Daten. Heute ist das Unternehmen ein „digital hub“ der Branche und unterstützt insgesamt 6.000 Kunden aus der Versicherungswelt beim digitalen Wandel. Dieser Erfolg wird auch gespeist von einem effizienten und stabilen Innovationsprozess.

Klar ist: Ein neues Geschäftsmodell entwickelt man nicht von heute auf morgen. „Wir haben anfangs viel Denkarbeit und strategische Überlegungen in unser neues Geschäftsmodell gesteckt“, sagt der Geschäftsführer Marcel Hanselmann. Doch irgendwann stand fest: „Nur Versicherungsmaklern Daten zur Verfügung zu stellen ist ineffizient. Wir müssen auch die Prozesse der Versicherungsunternehmen digitalisieren, von denen die Daten kommen“, erzählt er. Damit war die Idee zum neuen Geschäftsmodell geboren.

Die Zukunft nicht aus dem Blick verlieren

Die Realisierung gelang dem Mittelständler dank eines zielgerichteten Innovationsprozesses: „Wir kannten die Branche schon gut und wussten, wie die passende Lösung aussehen musste. Deshalb haben wir die Software für Versicherungsfirmen effizient und zügig entwickelt und implementiert“, erläutert der Geschäftsführer Sasha Justmann. Heute ist das Unternehmen mit Software- und Cloudlösungen ein umfassender Datenknotenpunkt in der Branche. Es bietet seinen Kunden mit Automatisierung, künstlicher Intelligenz und Machine-Learning hohe Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen. Und trotzdem verliert der Softwarehersteller die Zukunft nicht aus dem Blick: Zwei Business-Analysten beobachten intensiv den Markt und die Branche. „Wir wissen immer genau, was die Kunden umtreibt und welche Neuerungen in Zukunft Sinn ergeben werden“, ergänzt Justmann.

Stabile Prozesse

Auch intern überlässt der Mittelständler wenig dem Zufall: Ein Prozessmanager arbeitet systematisch an der Optimierung interner Abläufe. Hier geht es dem Unternehmen um einen goldenen Mittelweg: „Stabilität und Innovation — das sind für uns Werte, die wir ausbalancieren wollen“, betont Hanselmann. Dazu nutzt das Team vielfältige Methoden, die agiles und klassisches Arbeiten bedarfsgerecht mischen. Ob nun Scrum, Design-Thinking oder die Wasserfallmethode: „Wir schneiden die Methoden individuell auf unsere aktuellen Bedürfnisse zu“, sagt Hanselmann. Er ist davon überzeugt: Auch Innovationen brauchen stabile Prozesse, die sie tragen.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44