Unternehmens­portrait

WWM GmbH & Co. KG

2023

Kommunikation/Marketing/Medien

Größenklasse B

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Dr. Christian Coppeneur-Gülz (Geschäftsführender Gesellschafter), Hanna Coppeneur-Gülz (Facility Management)

Digitale Plattform für virtuelle Events

Mit wenigen Mausklicks zum fertigen Messestand: Die WWM GmbH & Co. KG ist Treiber einer kleinen digitalen Revolution in der Messe- und Eventbranche. Seit Jahren tüftelt der Spezialist für Messemanagement in einem hauseigenen Innovation-Lab an digitalen Neuerungen. Seither feiert er mit seinen Softwarelösungen einen Innovationserfolg nach dem anderen — ob mit einem Avatar im digitalen Meetingraum, mit der automatisierten Besuchermessung eines realen Messestands à la Google Analytics oder beim echten Kaffee am digital geplanten Messestand.

Ein Messestand per Knopfdruck — das verspricht dieser Mittelständler mit seinen innovativen digitalen Tools. Dazu zählt eine Cloudlösung, mit der Firmen in wenigen Klicks den perfekten Messeauftritt planen können: „Unsere Kunden bekommen von uns Equipment, Montage, Werbematerial und Organisation, alles aus einer Hand. In 15 Minuten können sie ihren individuellen Messeauftritt online in 3-D designen und planen. Den Rest erledigen wir“, erklärt der Geschäftsführer Dr. Christian Coppeneur-Gülz.

Schöpferische Zerstörung

Den Weg zu solchen digitalen Lösungen ebnet seit 2015 das Innovation-Lab des Mittelständlers. „Die Leute dort greifen unser Geschäftsmodell permanent an, ganz nach der Maxime der schöpferischen Zerstörung. Das brachte uns echte Entwicklungssprünge“, erklärt Coppeneur-Gülz. So entstanden auch eine Technologie und eine Software, die Messeauftritte analysieren und optimieren können: „Das funktioniert so ähnlich wie Google Analytics für Webseiten: Wie viele Besucher waren am Stand? Und wann und wie lange genau? Derartige Daten können essenziell sein, wenn man die Effizienz und die Effektivität zukünftiger Messeauftritte optimieren will“, betont Coppeneur-Gülz. Den jüngsten Innovationserfolg des Mittelständlers befeuerte ausgerechnet die Coronapandemie: „Unser Geschäftsmodell war schließlich in dieser Zeit quasi verboten“, sagt der Geschäftsführer.

Hybride Kommunikation in der Zukunft

Zum Glück hatte das Innovationsteam bereits intensiv an Technologien für digitale Messeauftritte getüftelt. „Diese fertigen Pläne mussten wir nur aus der Schublade holen — und ein ganz neues Geschäftsmodell war geboren“, erzählt Coppeneur-Gülz. Heute ermöglicht die digitale Plattform für virtuelle Events mit dem Namen „Metapilots“ es den Kunden, Messen komplett virtuell abzuhalten. „Das hat natürlich auch außerhalb von Pandemiezeiten Vorteile, weil es die Wege reduziert und die Besucher viel flexibler macht“, erklärt der Geschäftsführer. In Zukunft dürfte sich seiner Einschätzung nach eine hybride Messe- und Eventkultur herausbilden. Und WWM will sie selbstverständlich innovativ mitgestalten.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44