Unternehmens­portrait

Wolftechnik Filtersysteme GmbH & Co. KG

2024

Anlagen-/Maschinenbau

Umweltschutz/-technik Wassertechnik

Größenklasse A

2 Auszeichnungen

Nachhaltig trennen

Egal, ob Lebensmittel oder Getränke, Farben, Klebstoffe oder Kosmetik: Es gibt unzählige Produkte, die bei ihrer Herstellung gefiltert werden müssen. Die Wolftechnik Filtersysteme GmbH & Co. KG liefert die passenden Filtersysteme zur Abtrennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten. Der kreative Kopf des 40-köpfigen Unternehmens ist der Geschäftsführer Peter Krause. Nach vielen Stationen in der Firma ist er vor inzwischen mehr als 20 Jahren ins Top-Management aufgestiegen und widmet sich mit Begeisterung dem Thema Innovation.

Peter Krause war im Vertrieb, in der Technik und im Marketing, und er hat die Marke „Wolftechnik“ Anfang der 2000er-Jahre mit aufgebaut. Dank seiner umfassenden Erfahrung bringt der 60-jährige Geschäftsführer auch heute noch viele Ideen ins Haus. „Es ist einfach mein persönlicher Drang, immer wieder etwas Neues zu machen“, erklärt der Ingenieur. Vor allem die ESG-Themen, also Environmental, Social and Corporate Governance — auf Deutsch: Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführung — liegen ihm am Herzen. Er setzt sich besonders dafür ein, dass die Produkte aus seinem Haus immer umweltfreundlicher werden.

Filtersystem im Hygienedesign

Filtersysteme, die weniger Einwegmaterialien benötigen, die einen geringeren Energieverbrauch haben oder an denen weniger Kunststoffteile verbaut werden — solche und weitere Entwicklungen sollen laut Krause zur Nachhaltigkeit beitragen. „Unsere Innovationsstrategie lautet: ‚Wir wollen jedes Jahr zwei bis drei Produkte erneuern oder aktualisieren und alle zwei Jahre ein innovatives Produkt neu auf den Markt bringen‘“, erläutert der Geschäftsführer. Dazu schaut er bei den Kunden ganz genau hin, um herauszufinden, was in den Branchen fehlt. Eine Lösung des Mittelständlers, an die sich die Mitbewerber bisher nicht herangetraut haben, ist ein besonders hygienisches selbstreinigendes Filtersystem, mit dem verschiedene Lebensmittel ohne Restbestände aus den vorherigen Durchläufen gefiltert werden können.

Innovationsideen vorantreiben

Das Kompetenzlevel im Unternehmen ist hoch: Etwa die Hälfte der Belegschaft besteht aus Ingenieuren und Technikern. Aus der Coronakrise heraus erstellte Krause mit seinen besten Leuten ein Team für die Forschung und Entwicklung neuer Produkte. „Oft kommen Kunden mit speziellen Anforderungen auf uns zu, für die wir kreative Lösungen finden müssen“, sagt er. Das Innovationsteam reagiert aber nicht nur auf Kundenwünsche, sondern treibt auch eigene Innovationsideen aktiv voran. „Das Ziel ist es, unsere Nachhaltigkeitsstrategie stetig weiter auszubauen“, betont der Geschäftsführer.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44