Unternehmens­portrait

Westernacher Solutions GmbH

IT-Entwicklung/-Beratung

Rechtsberatung

Größenklasse B

1 Teilnahme

Digitale Justiz

Wenn die Justiz ihre zentralen IT-Systeme neu aufstellt, sucht sie nach einem führenden Experten im Bereich E-Justice, der das komplette IT-Spektrum abdeckt und eine starke Innovationskraft besitzt. Ihr Weg führt dann oft zur Westernacher Solutions GmbH. Dieser kontinuierlich wachsende Spezialist für Software-Engineering und elektronischen Rechtsverkehr überzeugt mit seinen Innovationsprozessen und seinem guten Innovationsklima.

Eine Besonderheit ist: Die Westernacher Solutions GmbH ist Teil der Dr. Westernacher & Partner Unternehmensberatung AG – und deren Aktien können nur von aktiven Mitarbeitern erworben werden. Die Beschäftigten wissen also, dass sie in diesem Unternehmen nicht für andere arbeiten, sondern für sich selbst. Deshalb stehen sie untereinander auch nicht in Konkurrenz, sondern bilden gemeinsam ein Team. Wenn ein Kollege aus der Nachbarabteilung eine Idee hat, freut man sich deshalb für ihn und unterstützt ihn. Denn man weiß, dass letztlich alle davon profitieren. Ein Slogan der Firma bringt dieses Klima auf den Punkt: „Westernacher beginnt mit ‚We‘“.

Ein Chatbot unterstützt den Support

Etwa zwei Drittel der Beschäftigten sind Informatiker und befassen sich mit Themen wie IT-Sicherheit, Datenschutz und digitale Identitäten. Sie arbeiten an Chatbots, Natural-Language-Processing und zu den Themen Maschinenlernen und künstliche Intelligenz (KI). Eine der interessantesten Neuentwicklungen von Westernacher Solutions ist die KI-Suite „botterfly.ai“, eine künstliche Intelligenz, die Antwortvorschläge für Supportmitarbeiter generiert. Als Chatbot eingesetzt, entlastet sie den Support, spart Kosten und lernt automatisch dazu. 2021 wurde er in die Notariatssoftware NOAH integriert, eines der Hauptprodukte des Unternehmens.

Strukturierter Prozess

Ein mehrstufiger Innovationsprozess steht allen Mitarbeitern offen. Dort werden Ideen nicht nur nach ihrer Originalität beurteilt, sondern auch nach ihrem wirtschaftlichen Potenzial. „Die beste Idee nützt nichts, wenn sie vom Markt nicht angenommen wird“, erläutert der Geschäftsführer Dr. Heiko Pfeffer-Orth. Manche Vorschläge werden deshalb verworfen, andere hingegen mit großem Engagement realisiert. „Im Bereich E-Justice sind wir ein Vorreiter, denn wir gehen innovative Projekte an, an die sich deutlich größere Wettbewerber nicht heranwagen“, betont der Geschäftsführer Tino Jezewski. Der Erfolg seines Unternehmens gibt ihm recht – Westernacher Solutions befindet sich kontinuierlich auf Wachstumskurs.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44