Unternehmens­portrait

WENZEL Group GmbH & Co. KG

Anlagen-/Maschinenbau

Größenklasse C

3 Teilnahmen

Beim Schopfe gepackt

Messvorrichtungen für 30 Meter lange Flugzeugteile, aber auch für Miniaturteile im Mikrobereich: Die WENZEL Group GmbH & Co. KG, ein traditionelles Familienunternehmen aus dem Spessart, hat sich auf Koordinatenmesstechnik spezialisiert. Die Geschäftsführerin Dr. Heike Wenzel sowie der Geschäftsführer und Digitalisierungsverantwortliche Prof. Dr. Heiko Wenzel-Schinzer kümmern sich persönlich um das Thema Innovation und reagieren schnell auf aktuelle Trends.

Die beiden Geschäftsführer sind ein eingespieltes Team, beruflich und privat. „Meine Frau kümmert sich darum, dass der Laden läuft, und ich darf in die Zukunft denken und auch mal ein bisschen spinnen“, verrät Prof. Dr. Heiko Wenzel-Schinzer. „Das schafft die Grundlage dafür, dass wir auch morgen noch wissen, was angesagt ist.“ Dabei kommt ihm seine Erfahrung als Wirtschaftsinformatiker und seine Vernetzung mit der Hochschule Merseburg zugute. In der Ideenfindung unterstützt wird er zudem durch drei interne Thinktanks, die der Serienentwicklung vorgeschaltet sind und die sich ganz auf Entwurfsmuster und Prototypen konzentrieren.

Integrierte Messvorrichtungen

Digitaler werden – das ist der Kern der Innovationsstrategie des Unternehmens. War Messtechnik früher meist in der Qualitätskontrolle angesiedelt und der Produktion nachgelagert, sind Messvorrichtungen heute häufig in Produktions- und Bearbeitungsmaschinen integriert und müssen in wenigen Sekunden Ergebnisse liefern. Für den Kunden hat dies beträchtliche Vorteile: Statt erst hinterher zu wissen, ob das Produkt den Qualitätsanforderungen genügt, kann nun bereits während des Produktionsprozesses nachgebessert werden.

Zerstörungsfrei prüfen

Für 3-D-Druck-Verfahren und die additive Fertigung sind ebenfalls neuartige Messmethoden notwendig. Im Kern geht es darum, die Qualität von Einzelanfertigungen zu kontrollieren, ohne ein Teil aufsägen oder zerstören zu müssen. Möglich machen das Computertomografen, die durch das Bauteil gewissermaßen hindurchschauen. So kann zum Beispiel die Porenqualität von außen geprüft werden, und eventuelle Materialmängel wie größere Blasen werden sicher erkannt. Ein neues, innovatives Geschäftsfeld, in dem die WENZEL Group ganz vorn mitspielt. In einem Familienunternehmen können Trends eben schnell erkannt und Geschäftschancen beim Schopfe gepackt werden.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44