Unternehmens­portrait

WALTHER Faltsysteme GmbH

Chemie/Kunststoff

Transport/Verkehr/Logistik

Größenklasse A

1 Teilnahme

Alles unter einem Dach

Als Thomas Walther 1994 die WALTHER Faltsysteme GmbH von seinem Vater übernahm, war das Unternehmen mit 6 Beschäftigten äußerst überschaubar. Inzwischen hat dieser Spezialist für Faltboxen und Paletten aus Kunststoff beinahe 50 Beschäftigte. Dank eng mit den Kunden abgestimmter Innovationsprozesse, in denen Prototypen bei Bedarf in kurzer Zeit per 3-D-Druck entstehen, und eines innovationsorientierten Top-Managements ist man kontinuierlich auf Wachstumskurs.

Wenn große Discounterketten wie ALDI eine neue Palette in ihren Filialen einführen, überlassen sie nichts dem Zufall, sondern stellen höchste Anforderungen an die Handhabbarkeit und die Haltbarkeit. Die WALTHER Faltsysteme GmbH hat unter intensiver Mitwirkung der Geschäftsleitung eine Kunststoffpalette entwickelt, die diesen Anforderungen gerecht wird: Sie ist deutlich leichter als herkömmliche Holzpaletten, und ihre Kufen sind abnehmbar. „Paletten aus Holz werden am Kufenfeld häufig durch Gabelstapler beschädigt. Bei unserer Palette lassen sich diese leicht zu beschädigenden Bereiche einfach austauschen, was die Lebensdauer der Gesamtpalette deutlich verlängert“, erläutert der Geschäftsführer Thomas Walther.

Vorreiter in Sachen Innovation

Eine Palette: Das klingt nach einem trivialen Produkt, aber beachtet man die genannten Feinheiten, wird es schnell kompliziert. Für die abnehmbaren Kufen hat das Unternehmen inzwischen ein Patent angemeldet, und auch bei der Verwendung von Recyclingplastik ist man Vorreiter. „Darüber hinaus kann man in solche Ladungsträger Informationstechnik einbauen, beispielsweise Barcodes und RFID-Codes“, erläutert der Geschäftsführer. Er ist auch auf andere Innovationen seines Betriebs stolz – etwa auf einen Rollcontainer mit patentiertem Schnellkupplungssystem, der in unbeladenem Zustand platzsparend transportiert werden kann.

Bestens ausgestattet

Seine Innovationskraft und -geschwindigkeit verdankt das Unternehmen der Tatsache, dass hier alle für die Entwicklung notwendigen Kompetenzen unter einem Dach vereint sind: Entwickler, Designer, Werkzeug- und Prototypenbauer arbeiten unkompliziert zusammen und machen neue Produkte rasch serienreif. „Das verschafft uns einen gewissen Innovationsvorsprung, vor allem aber einen Geschwindigkeitsvorsprung. Und wir sind uns dadurch sehr sicher, dass sich eine neue Idee auch in Serie reproduzieren und realisieren lässt“, sagt Thomas Walther, der wichtige Key-Accounts noch immer persönlich mitbetreut.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44