Unternehmens­portrait

Waldaschaff Automotive

Autozulieferer/Fahrzeugbau

Elektromobilität Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse C

2 Teilnahmen

Radikal erfolgreiche Pioniere

Vom ersten Mausklick bis zur Serienproduktion – der Automobilzulieferer Waldaschaff Automotive, der im Spessart beheimatet ist, steht als Full-Service-Supplier für eine ganzheitliche Prozessbegleitung. Vor einigen Jahren stellte die Geschäftsführung das Unternehmen völlig neu auf und richtete die Produktion vor allem auf den Bereich Elektromobilität aus. Diese Umstellung stellte sich als ein echter Innovationserfolg heraus und bescherte dem Mittelständler ein deutliches Umsatzplus.

Dank der mutigen Neuaufstellung des Unternehmens erwirtschaftet Waldaschaff seit 2020 etwa 80 % seiner Umsätze mit innovativen oder deutlich verbesserten Produkten. Im Fokus stehen dabei besonders Hochsicherheitsbatteriekästen für Elektrofahrzeuge und innovative Leichtbaulösungen. Der Mittelständler gehört damit zu den am schnellsten wachsenden Automobilzulieferern in Deutschland und nimmt als Technologieführer eine Vorreiterstellung in der Branche ein.

Sich im Wettbewerb behaupten

Seit 2015 gehört Waldaschaff Automotive zur chinesischen Lingyun Industrial Group. Damit steht das Unternehmen trotz seiner eher mittelständischen Ausrichtung im Wettbewerb mit den Großkonzernen der Branche – und meistert diese Herausforderung mit Bravour. Ein Erfolgsgeheimnis des Autombilzulieferers ist die konsequente Weiterentwicklung und Nutzung des internen Management- und Technologiewissens. So entstehen immer wieder Innovationen, die Waldaschaff Automotive einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Fit für die Zukunft

Die Geschäftsführung des Mittelständlers legt viel Wert auf innovative Technik, beobachtet die aktuellen Trends in der Branche genau und richtet die Unternehmensstrategie weitsichtig danach aus. Sie ist selbst maßgeblich in alle Innovationsprozesse im Unternehmen eingebunden und nimmt auch die Mitarbeiter mit auf diesen Weg. So begleitete sie die Belegschaft während der Phase des Zusammenschlusses mit der Lingyun Industrial Group und ermunterte sie dazu, verstärkt den Dialog mit dem chinesischen Shareholder zu suchen, um ein besseres kulturelles Verständnis füreinander zu entwickeln – ein durchaus innovativer Ansatz, der das Miteinander stärkt. Generell ist es der Geschäfsleitung wichtig, den Teamgedanken zu fördern, was auch die Führungsebene mit einschließt. Das Entstehen neuer Ideen wird somit als ein Projekt angesehen, das alle angeht. Dass man mit diesem Denken erfolgreich ist, ist offensichtlich: Bei Waldaschaff Automotive gibt es so viele innovative Ideen, dass sie gar nicht alle realisiert werden können. So wird das Unternehmen auch in den nächsten Jahren ganz sicher auf Erfolgskurs bleiben.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44