Unternehmens­portrait

vitero GmbH

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse A

1 Teilnahme

Virtuelle Kommunikation in Bestform

Schon vor dem Ausbruch der Coronakrise war sie erfolgreich – die vitero GmbH, ein Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation und einer der umfassendsten Dienstleister für synchrone Onlinekommunikation. Dazu zählen etwa Anwendungen für Web-Conferencing und Webinare, für Live-E-Learning, Desktop-Sharing und Onlinemediation. Die enorme Nachfrage gerade im ersten Jahr der Pandemie stellte das Top-Management und das gesamte Team, das sich seitdem verdoppelt hat, vor sehr besondere Herausforderungen.

Forschung ist die DNA von vitero. Deshalb stellte man sich in dem Spin-off 2004 die Frage, wie gut Lernen in Kollaboration funktioniert. Es zeigten sich verschiedene technische Probleme, aber auch Konzentrationsschwierigkeiten bei den Anwendern. Beides konnte der Mittelständler mit seinem Produktansatz beheben. Seitdem wird das Portfolio permanent überarbeitet und an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet.

Begegnung an virtuellen Orten

vitero überzeugt mit besonderen Settings und durchdachten Tools, sodass nach Ansicht der Produktverantwortlichen mit ordentlicher Vorbereitung virtuelle Trainings für viele Themen mindestens so erfolgreich sind wie Präsenztrainings, nicht selten sogar erfolgreicher. Die Basis dafür ist Innovation, sie ist vom Top-Management in der Unternehmensstrategie fest verankert worden. Impulse für Neuerungen kommen von den Kundenberatern, aber auch von den End-Usern in eigens dafür geschaffenen Workshops. Ein interdisziplinäres Team beurteilt die strategische Relevanz neuer Ideen und gelangt mithilfe von Brainstorming, Diskussion und Hinterfragen im besten Fall zu gelungenen Novitäten. Die Voraussetzung dafür ist, dass aus ergonomischer, ökonomischer, ästhetischer und funktionaler Sicht alles passt. So schafft vitero virtuelle Orte für Kommunikation und Begegnung, die in Atmosphäre und Ambiente individuell gestaltbar sind. Firmen, aber auch Trainer, Workshopleiter oder Eventmanager können, sozusagen als Bühnenbildner, das virtuelle Setting selbst kreieren.

Innovativ in der Pandemie

Das innovationsorientierte Top-Management hat das Unternehmen in der Pandemie faktisch neu erfunden. Denn aufgrund der starken Nachfrage und des enormen Bedürfnisses von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft nach zwischenmenschlichem Austausch mussten alle Prozesse in kürzester Zeit umgestellt werden – ob Kundenberatung, Schulung oder die permanent wachsende Serverleistung. Das gesamte Team ist stolz darauf, diese Extremsituation mit Leidenschaft und Engagement gemeistert zu haben. Seitdem steigt der Umsatz pro Jahr durchschnittlich um etwa 60 %.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44