Unternehmens­portrait

VENSYS Elektrotechnik GmbH

Elektronik/Elektrotechnik

Erneuerbare Energien

Größenklasse B

1 Teilnahme

Ein tierisch gutes Innovationsklima

Zwischen den Fotovoltaikanlagen, mit denen die VENSYS Elektrotechnik GmbH ihre Produktions- und Verwaltungsgebäude mit Strom versorgt, scharren Hühner und blöken Schafe. Sie halten unter anderem den Rasen unter den Fotovoltaikanlagen kurz. Die Tiere sind nicht in einen Stall gepfercht, sondern bewegen sich frei. Generell schreibt dieses Unternehmen, das auf anspruchsvolle Elektrotechnik für erneuerbare Energien spezialisiert ist, Freiheit groß: Auch die Mitarbeiter haben viel Freiraum für das Entwickeln von Ideen und für die Optimierung von Prozessen.

Wenn ein Mitarbeiter dieser Firma einen Einfall hat, hält ihn niemand auf. Im Gegenteil: Sein Vorschlag wird aufgegriffen, diskutiert und – wenn er wirtschaftlich sinnvoll und technisch machbar ist – schnell im Betriebsalltag realisiert. Das Potenzial der Ideen loten die Mitarbeiter verschiedenster Einsatzbereiche gemeinsam mit den Führungskräften in einem Zirkel aus. Dort besprechen sie, wie die Vorschläge verwirklicht werden können. Keine Idee wird auf die lange Bank geschoben. „Jede Anregung eines Mitarbeiters löst ein Treffen dieses Zirkels aus“, berichtet Christina Brüning, die für das Umweltmanagement und die Qualitätssicherung zuständig ist.

Immer wieder frische Ansichten

Der Kreis, der die Bewertung der Ideen vornimmt, wird jedes Jahr neu zusammengesetzt. „Dadurch stellen wir sicher, dass auch hier regelmäßig ein frischer Wind weht und neue Ansichten eingebracht werden“, erläutert Brüning, die selbst dem Kreis angehört. Sind die Ideen konkretisiert, werden sie der Geschäftsleitung präsentiert – und die genehmigt sie in vielen Fällen direkt. Doch die Entwicklungsabteilung und das Vorschlagswesen sind nicht die einzigen Inspirationsquellen: Auch bei internen Audits und im Rahmen des Gesundheits- und Fehlermanagements entdecken die Mitarbeiter von VENSYS häufig Potenzial für Verbesserungen.

Ideen für neue Geschäftsfelder

Manchmal bringen die Ideen und Initiativen der Mitarbeiter das Unternehmen sogar auf eine ganz neue Spur. So entdeckten engagierte Kollegen ergänzend zur Elektrotechnik für Windkraft- und Fotovoltaikanlagen, für Batteriespeichersysteme und für E-Auto-Schnellladesäulen ein ganz neues Geschäftsfeld: Umrichter für die Speicherung der Energie von Wasserstoff-Brennstoffzellen. „Das war eine Initiative, die aus dem Vertrieb kam und für die die Geschäftsleitung das Budget rasch und ohne Einschränkung freigegeben hat“, berichtet der Geschäftsführer Urban Schippmann. Große Freiräume führen eben nicht nur zu Wohlbefinden, sie befördern auch lukrative neue Geschäftsideen.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44