Unternehmens­portrait

Variotech GmbH

2023

Chemie/Kunststoff

Automatisierungs-/Verfahrenstechnik Werkzeugbau

Größenklasse B

6 Auszeichnungen

Nachhaltigkeit als Antriebsmotor

Was hat Kunststoff mit Nachhaltigkeit zu tun? Auf diese Frage findet das Team der Variotech GmbH überraschend kreative Antworten. Das verwundert nicht, denn der Hersteller von Werkstückträgern pflegt ein lebhaftes Innovationsklima und verfolgt eine zukunftsgerichtete Strategie. „Ahead of times“ — das wollen der Geschäftsführer und sein Team vor allem bei folgenden Fragen sein: Wie kann unser Unternehmen nachhaltiger werden? Und wie grün kann Kunststoff eigentlich sein?

Eine Recyclingquote von 99 %, eine funktionierende Kreislaufwirtschaft, der Verzicht auf Chemie und nicht zuletzt Energie aus der Photovoltaikanlage: Die Werkstückträger dieses Mittelständlers mit Sitz in Nordhorn sind zwar aus Kunststoff, aber sie sind dennoch CO2neutral. Geschafft hat dies ein innovationsbegeistertes Team, das für Nachhaltigkeit brennt und das seine Ideen mutig kommuniziert. „Dadurch sind ausgesprochen viele kleine Neuerungen entstanden, die unseren Alltag energieeffizienter machen. Dazu zählt beispielsweise eine papierlose Produktion“, sagt der Geschäftsführer Benedikt Fleig.

Wo sich kreatives Denken lohnt

Für dieses günstige Innovationsklima hat das Top-Management genau die richtigen Voraussetzungen geschaffen: vor allem mit einer effizienten digitalen Kommunikation. „Ideen kommen bei uns schnell auf, und sie kommen dann auch zügig bei mir an. Wir setzen Neues oft binnen weniger Tage um“, erklärt Fleig. Am Ende lockt sogar für jeden Vorschlag eine Belohnung: „Sogar die Ideen, die sich im Endeffekt als nicht realisierbar erweisen, werden honoriert“, stellt der Geschäftsführer heraus. Diese dynamische Unternehmenskultur ist gut eingebettet in eine konsequente Innovationsstrategie. „Wir sind inzwischen ein Top-Player in der Branche, weil Innovation ein Kern unserer Unternehmensentwicklung ist“, betont Fleig.

Ahead of times

Das oberste Ziel, nämlich noch nachhaltiger zu werden, bleibt für die Zukunft der Variotech GmbH der wichtigste Antriebsmotor. Bei diesem Thema ist die Geschäftsführung des Mittelständlers ihren Kunden auch gern einen Schritt voraus. „Prinzipiell weniger Material verwenden, das ist für uns ein sehr wichtiges und gleichzeitig interessantes Zukunftsszenario“, erzählt Fleig. Er wünscht sich vor allem, dass dabei seine Kunden in Zukunft noch stärker mitziehen. Denn das Thema wird zwar in vielen Branchen immer wichtiger, aber so begeistert wie Fleig und sein Team treiben es leider nur sehr wenige voran.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44