Unternehmens­portrait

UWS Technologie GmbH

Kälte/Klima/Sanitär/Heizung

Wassertechnik

Größenklasse B

2 Teilnahmen

Wasser optimal aufbereitet

Die Trinkwasserhygiene und das Aufbereiten von Heizwasser sind zentrale Themen, wenn es um einen verantwortungsvollen Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser geht. Eine Spezialistin hierfür ist die UWS Technologie GmbH. Angetrieben durch ein innovationsförderndes Top-Management, entwickelt das Familienunternehmen sehr erfolgreich vernetzbare Anlagen für die stationäre Heizwasseraufbereitung und innovative Systeme für die Trinkwasserdesinfektion.

Heizwasser in großen industriellen Anlagen spielt eine wichtige Rolle in Produktionsprozessen von Maschinenbauunternehmen. Auch in Wohnkomplexen ist das Aufbereiten von Heizwasser erforderlich. Für diese und vergleichbare Einsatzbereiche ist es der UWS Technologie GmbH gelungen, ein stationäres Heizwasseraufbereitungsgerät mit Schnittstellen für die Gebäudeleittechnik zu entwickeln. Das eigens programmierte Steuerungssystem ermöglicht eine kontinuierliche Kontrolle von Heizgeräten und Heizungswasser und trägt mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen zu einem reibungslosen Betrieb bei.

Einzigartige Trinkwasserdesinfektion

Als während der Coronapandemie Hotels und öffentliche Gebäude für längere Zeit geschlossen bleiben mussten, wurde der Befall der Wasserrohrleitungen mit Legionellen und Bakterien häufig zu einem Problem. Um Abhilfe zu schaffen, entwickelte der Mittelständler eine spezielle Maschine, mit der die Nutzer Desinfektionsmittel für Trinkwasser direkt am Einsatzort selbst herstellen können. Das Desinfektionsmittel ist im Gegensatz zu herkömmlichen Mitteln frei von schädlichen Zusatzstoffen – und damit sicher sowohl für die Anwender als auch für Gäste und Bewohner. Die Maschinen sind bei UWS Technologie anmietbar und sorgen inzwischen an vielen Orten dafür, dass Keime im Trinkwasser keine Chance mehr haben. Diese innovative Produktentwicklung ist bislang in Deutschland einzigartig.

Innovation ist kein Zufall

Um Neuerungen voranzutreiben, investiert einer der beiden Geschäftsführer rund 45 % seiner Arbeitszeit in Innovationsprojekte. Zudem sind Investitionen in Wettbewerbsanalysen, neue Technologien und Vertriebsmodelle fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Geht es um Projekte mit großer Tragweite, etwa um technische Updates oder die Optimierung etablierter Produktserien, ist die Geschäftsleitung persönlich involviert und bezieht dabei alle Firmenbereiche und Mitarbeiterebenen mit ein. „Wir waren bisher meist der Branchenerste bei Innovationen – und das soll auch zukünftig so bleiben“, betont der Geschäftsführer Steffen Breitmoser.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44