Unternehmens­portrait

TST Gruppe

Transport/Verkehr/Logistik

Größenklasse C

1 Teilnahme

Logistik einfach machen

Weitsicht und nachhaltige Konzepte sind gefragt, wenn es darum geht, die Industrie- und die Handelslogistik zukunftssicher aufzustellen. Die TST Gruppe mit Hauptsitz in Worms und flächendeckender Präsenz in Deutschland sowie Standorten in Europa und den USA setzt diesbezüglich auf eine konsequente Außenorientierung. Im Fokus stehen bei der Logistikfirma nachhaltig optimierte Prozesse – von der automatisierten Konfektionierung bis zum Einsatz neuer Antriebe. Die Innovationsstrategie und entsprechende Investitionen verantwortet das Top-Management.

Kunden aus sämtlichen Wirtschaftszweigen bietet das Familienunternehmen die gesamte Prozesskette produktionsnaher Logistikdienstleistungen an. Das Ziel dabei: Das eigene Angebot soll sich nahtlos in die Wertschöpfungskette eines jeden Kunden integrieren und dort für Mehrwert sorgen. Das hohe Maß an individuellem Kundenservice reicht von der Projektkonzeption über IT-Lösungen, Value-Added-Services, Produktionslogistik und Transport bis hin zu E-Commerce und Retourenmanagement. Sind für einzelne Projekte interne Investitionen erforderlich, erfolgen sie größtenteils aus eigenen Mitteln.

Kostensparende Prozesse

Über neue Ideen für Innovationen und strategische Investitionen entscheidet bei TST das Top-Management selbst. Dabei geht es etwa um neuartige Roboter- und Automatisierungssysteme oder um eine neue App, mit der man die Prozesse in der eigenen Transportflotte optimiert hat. 8 Mio. € flossen zuletzt in die Automatisierung standortbezogener Logistikabläufe – Investitionen, die auch den Kunden erhebliche Einsparpotenziale bieten: Die 20 Mitarbeiter, die bisher zum Sortieren von Chips eingeteilt werden mussten, lassen sich nun in Gebieten einsetzen, in denen ein hoher Fachkräftemangel herrscht. Mit einer Prozessinnovation im Bereich Nachhaltigkeit gelang es dem Unternehmen außerdem, bei einem Kunden gleich mehrere Tausend Tonnen CO2 jährlich einzusparen. Und ein anderer Kunde spart durch eine gemeinsam initiierte Prozessinnovation jährlich mehr als eine Mio. € an Transportkosten ein.

Mit der Außenorientierung punkten

Ein eigens eingesetztes Projektteam pflegt intensive Kooperationen mit den Kunden, mit erfahrenen Ingenieurbüros und Maschinenherstellern. Darüber hinaus engagiert sich das Familienunternehmen für mehrere Innovationsprojekte am Hauptstandort in Worms. So zum Beispiel für ein gemeinsames Strukturprojekt zum Aufbau von Wasserstofftankstellen in der Region und für eine Stiftungsprofessur an der Hochschule Worms für den Studiengang „Internationales Logistikmanagement“. Der Anspruch bei allem: Logistik einfach machen – auch in Zukunft.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44