Unternehmens­portrait

Treppenbau Voß GmbH & Co. KG

Baugewerbe/Handwerk

Holzindustrie/-verarbeitung

Größenklasse B

2 Teilnahmen

Die Treppe als Trendprodukt

Wenn ein Unternehmen in gut 30 Jahren von einem Ein-Mann-Betrieb zu einem Mittelständler mit rund 75 Beschäftigten heranwächst, muss es einiges richtig machen. Der Treppenbau Voß GmbH & Co. KG, die sich auf hochwertige Massivholztreppen spezialisiert hat, ist genau dies gelungen. Das Geheimnis ihres Innovationserfolgs: Sie passt die Gestaltung des gesamten Treppendesigns stets an die neuesten Trends an – seien es neue Materialien oder neue Gestaltungsformen.

Früher waren Treppenstufen aus Buchenholz gefragt, heute ist es Eichenholz. Früher verlangten Endkunden und Architekten eher gerundete Kanten, heute wollen sie eckige Formen. Vor fünf Jahren dominierten noch kugelförmige Pfostenköpfe, heute findet sich dort ein Edelstahleinleger. „Das ist ein Prozess, der ständig weitergeht und bei dem kontinuierlich neue Optiken entstehen. Neue Häuser, Projekte, Architekten und Planungen bringen uns immer wieder auf frische Ideen, die dazu führen, dass sich unser Produkt wieder verändert“, erläutert der Geschäftsführer und Unternehmensgründer Reiner Voß.

Umweltfreundliche Oberflächen

Der Geschäftsführer reagiert auf diese Trends und ist ihnen manchmal sogar etwas voraus. So bietet sein Unternehmen mittlerweile kaum noch lackierte Treppenstufen an, sondern überwiegend Stufen mit geölten Oberflächen. „Das ist umweltfreundlicher. Zudem können kleine Schäden selbst ausgebessert werden“, erklärt Voß. Knarrende Treppenstufen – bei den Massivholztreppen von Voß ist dies kein Thema: Die Größe und die Form der Stufen wird mittels Laserabnahme im Vorhinein definiert und genau auf das Treppenhaus abgestimmt. Zudem verwendet das Unternehmen nur kammergetrocknetes Holz.

Treppentausch an nur einem Tag

Obwohl dieser Betrieb keine Treppen von der Stange anbietet, gelingt es ihm, sie besonders montagefreundlich herzustellen. Dadurch kann er die meisten Altbautreppen innerhalb eines einzigen Tages austauschen: Am Morgen kommen die Monteure und bauen die alte Treppe ab, und am Abend ist die neue Treppe dann schon benutzbar. Dieses Angebot war gerade in der Coronazeit, in der viele Menschen ihr Zuhause verschönern wollten, überaus gefragt. In nur zehn Monaten stieg der Umsatz im Bereich Treppenaustausch somit um mehr als 20 %. Formschöne Massivholztreppen von Treppenbau Voß sind also nicht nur ein hochwertiges Trendprodukt, das mit den häufig eher hässlichen Stahlharfentreppen aus den 70er-Jahren wenig gemein hat – sie können auch in Rekordzeit eingebaut werden.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44