Unternehmens­portrait

tmax Germany GmbH

2024

Metallherstellung/-verarbeitung

Autozulieferer/Fahrzeugbau Schifffahrt/Schiffsbau

Größenklasse C

4 Auszeichnungen

Mit kühlem Kopf gegen heiße Temperaturen

tmax gilt weltweit als anerkannter Spezialist für die Konzeption und die Produktion von thermischen und akustischen Dämmsystemen für Motorraum und Abgasstrang sowie von Diesel-, Otto-, Elektro- und Brennstoffzellenantrieben.

Ob in Autos, Lastwagen oder Schiffen: Verbrennungsmotoren werden sehr heiß. Damit die Temperatur innerhalb des Systems gehalten werden kann, Brände ausgeschlossen sowie Mensch und Material vor Hitze geschützt werden können, braucht man die richtige Dämmung. Als Experte für Hochtemperaturisolierungen fertigt die tmax Germany GmbH für ihre Kunden maßgeschneiderte Lösungen. Das Thema Innovation ist beim Top-Management um den Geschäftsführer Thorsten Thom und den Director Corporate Development Dr. Jesco Gumprecht angesiedelt.

„tbrain“ heißt die Innovationsschmiede, die Thorsten Thom schon kurz nach seinem Eintritt in das Mannheimer Unternehmen ins Leben gerufen hat. Das Innovationsteam besteht aus Dr. Jesco Gumprecht und vier weiteren Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen. Das interdisziplinäre Team ist stets auf der Suche nach weiteren Anwendungsgebieten für Isolierungen, nach neuen Verfahren und Materialien. Ihr aktuellster Geniestreich: ein 3-D-Verfahren, mit dem sämtliche Oberflächen der zu dämmenden Komponenten passgenau isoliert werden können. So lässt sich eine wesentlich effektivere Isolierung herstellen als bisher.

50 Jahre Erfahrung

Das Top-Management der tmax Germany GmbH freut sich über das Engagement und den kreativen Geist ihrer Kollegen, die so lange tüfteln, bis sie die passenden Antworten für die unterschiedlichen Anforderungen ihrer Kunden gefunden haben. Ist eine Idee gut und die Geschäftsführung von ihrer Sinnhaftigkeit überzeugt, steht einer Budgetierung nichts im Wege. So wie bei der Anschaffung einer neuen Maschine für ein Nähverfahren, mit der noch dickere Dämmstoffe für Isolierungen eingesetzt werden können — ein neuer Auftrag folgte auf dem Fuße. Verbrennungsmotoren sind übrigens lediglich ein Anwendungsbereich für die Hochtemperaturisolierungen der tmax Germany GmbH. Interessant wird für die Ingenieure aus Mannheim zukünftig das Thema Wasserstoff werden. „Mit unserer über 50-jährigen Erfahrung können wir dem Markt, der sich derzeit noch in der Entwicklungsphase befindet, frühzeitig mit unserem Know-how zur Seite stehen“, sagt Jesco Gumprecht.

Nachhaltigkeit erhöhen

Selbst für potenzielle Antriebe mit Methanol und Ammoniak hat der Mittelständler schon Ideen in der Schublade. Und auch vor ungewöhnlichen Herausforderungen wie zum Beispiel einer Hitzedämmung für gewerbliche Espressomaschinen scheuen die Isolierexperten nicht zurück. „Was all unseren Produkten gemein ist: Sie erhöhen die Nachhaltigkeit“, erklärt Thorsten Thom. „Sie helfen unseren Kunden, gezielt bestimmte Emissionsvorgaben zu erreichen, und sie ermöglichen einen effizienteren Betrieb der Systeme, wodurch Ressourcen eingespart werden.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44