Unternehmens­portrait

TKUC GmbH

2023

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse A

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Thomas Kress (Geschäftsführer)

Rechner in Quarantäne schicken

Bis vor zwei Jahren verhalf die TKUC GmbH ihren Kunden noch zu einheitlichen Telekommunikationslösungen. Dann erkannten die Verantwortlichen den Zeitgeist und setzten einen effektiven Innovationsprozess in Gang. Das Ergebnis: Heute agiert der Mittelständler auch als Spezialist für Cybersecurity. Mit seinen smarten Lösungen schickt er ganze IT-Landschaften in wenigen Sekunden in Quarantäne — und hilft damit Firmenchefs, am Wochenende wieder ruhig zu schlafen.

Schritt für Schritt zum neuen Geschäftsmodell: Effektiv und systematisch bauten Thomas Kress und sein Team in den vergangenen zwei Jahren ein innovatives Geschäftsfeld auf. „Aufmerksam wurden wir auf das Thema Cybersicherheit durch einen Zufall. Ein Hacker bot uns eine innovative Lösung dafür an“, berichtet Kress. Die Zusammenarbeit mit dem Computernerd war schwierig, doch die Idee unwiderruflich geboren. „Der Bedarf an IT-Sicherheit war damals schon offensichtlich“, erinnert sich Kress.

Was passt zu uns? Was funktioniert?

Mit Sinn für einen konsequenten und schlanken Innovationsprozess machte sich das Team ans Werk: „Am Anfang stand ein intensives Monitoring: Was passiert gerade bei dem Thema draußen? Gibt es Marktlücken? Was könnte für uns funktionieren? Die IT-Spezialisten adaptierten relevante Technologien und entwickelten bestehende Marktlösungen geschickt weiter. Auch seine Kunden verlor der Mittelständler dabei nicht aus den Augen: „Oft arbeiten nur eine Handvoll Leute in einer IT-Abteilung. Hyperkomplexe Systeme, die am Ende niemand anwenden kann, bringen dann nichts“, unterstreicht Kress. Sein Ziel sind hingegen leicht bedienbare IT-Sicherheitslösungen, die automatisiert, schlank und effizient arbeiten.

Ein Buchhalter um Mitternacht am Rechner

Etliche solcher Securitylösungen hat der Mittelständler inzwischen im Portfolio. Viele von ihnen integrieren neueste Technologien wie KI oder „deep learning“ und funktionieren automatisiert. „Wenn dann gerade am Wochenende etwas passiert, schickt unser System automatisch alle Rechner, Netzwerke und Ports in Quarantäne“, erläutert Kress, der gemeinsam mit seinem Team die Produktpalette immer weiter entwickelt: „Dafür probieren wir bei TKUC bis heute viel aus. Und wir haben zwei Scouts, die Wettbewerbern genau auf die Finger schauen und mit Startups und Investoren im Gespräch bleiben“, erzählt er. Er weiß: „Strategische Entscheidungen sind mit einem solch intensiven Monitoring natürlich viel einfacher.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44