Unternehmens­portrait

TESVOLT GmbH

Erneuerbare Energien

Elektronik/Elektrotechnik

Größenklasse A

1 Teilnahme

Unternehmensziel Freiheit

INNOVATOR DES JAHRES

Sie versorgen Wasserpumpen im Osten Ruandas rund um die Uhr mit Strom und stellen die Energieversorgung auf australischen Avocadoplantagen ebenso sicher wie auf norwegischen Lachsfarmen: die Stromspeicher und Batteriemanagementsysteme der TESVOLT GmbH. Ob im Netzparallelbetrieb oder vollkommen autark, ob als Notstromabsicherung oder zur Lastspitzenkappung – die innovativen Speichersysteme des Wittenberger Unternehmens haben weltweit einen handfesten Nutzen.

Mittlerweile hat TESVOLT mehr als 1.000 erfolgreiche Projekte auf allen Kontinenten realisiert. Der bedeutendste Meilenstein war jedoch der Aufbau des weltgrößten Off-Grid-Batteriesystems 2016 in Ruanda: Mit Unterstützung der Warren Buffett Foundation wurde ein Lithiumspeichersystem mit einer Gesamtkapazität von 2,68 Megawattstunden installiert. Es wird von einem Solarkraftwerk versorgt und hilft, landwirtschaftliche Flächen zuverlässig zu bewässern. Dadurch hat sich die Produktivität auf einer rund 1.200 Hektar großen Fläche um 100 % erhöht.

Bezahlbare Energie, unabhängig vom Stromnetz

„Wir bei TESVOLT haben eine klare Vision: Bezahlbare Energie soll immer und überall zur Verfügung stehen, unabhängig von Energieversorgern, Strompreisen und vom Vorhandensein eines Stromnetzes. Dadurch schaffen wir Freiheit“, erläutert der Gründer und technische Geschäftsführer Simon Schandert. Er und Daniel Hannemann, Mitgründer und kaufmännischer Geschäftsführer, haben das Produkt Batteriespeicher zwar nicht erfunden – aber entscheidend verbessert: Durch das von ihnen entwickelte aktive Batteriemanagementsystem können die Zellen schneller geladen und ihre Leistungsfähigkeit und Lebensdauer deutlich erhöht werden. „Unser System sorgt für eine intelligente Steuerung jeder einzelnen Zelle. Das macht unsere Stromspeicher besonders effizient und wirtschaftlich“, erklärt Schandert.

Agil organisiert

„Freiheit schaffen“ wollen die Gründer nicht nur mit ihren Batteriespeichern – dieses Credo prägt auch die Unternehmenskultur. „Wir punkten durch Qualität und Innovation. Und wir müssen unseren asiatischen Wettbewerbern immer um zwei Schritte voraus sein. Das erreichen wir nur durch Schnelligkeit“, sagt Daniel Hannemann. Entscheidend hierfür ist, dass die Mitarbeiter selbst entscheiden können und sich nicht ständig bei ihren Vorgesetzten absichern müssen. Die Firma ist agil organisiert und hat sich von hierarchischen Strukturen verabschiedet: eine gute Voraussetzung, um weiter zu wachsen. Und das ist bereits programmiert, denn der weltweite Bedarf an intelligenten Batteriespeichern ist riesig.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44