Unternehmens­portrait

Technoblech GmbH

2024

Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse B

1 Auszeichnung

Automatisierung gegen Fachkräftemangel

Viele Unternehmen benötigen für ihre Produktion Einzelteile oder ganze Baugruppen aus Blech. Die Technoblech GmbH mit Sitz in Arnbruck in Bayern fertigt seit 1989 mechanische Blechkomponenten, zum Beispiel für die Medizintechnik, die Filmtechnik, die elektronische Industrie, die Labortechnik sowie den Maschinenbau. Das Thema Innovation ist vor allem im Top-Management angesiedelt: Der engagierte Geschäftsführer Ron Friedl hat immer wieder neue Ideen, wie er seinen Kunden auch bei komplizierten Aufträgen helfen kann.

Vom Industriemechaniker über den Meister und den Betriebswirt bis hin zum Servicetechniker sowie Konstruktions- und Produktionsleiter: Ron Friedl hat im Laufe seines Arbeitslebens viel Erfahrung im Bereich Sondermaschinenbau gesammelt. Für fast alle Probleme hat er eine passende Antwort parat. Und das, obwohl er erst seit zwei Jahren der Geschäftsführer der Technoblech GmbH ist. „Ein großer Kunde aus der Medizintechnik weiß unser Know-how besonders zu schätzen“, erzählt Friedl stolz. „Schon in der Entwicklungsphase von neuen Produkten wendet er sich regelmäßig an uns, um zu erfahren, was bei unseren Komponenten technisch möglich ist.“

Branchenkontakte nutzen

Inspirationen holt sich der Geschäftsführer, indem er auf LinkedIn die aktuellen Diskussionen seiner Branche stetig und mit Neugierde verfolgt. Alle wichtigen Veranstaltungen in der Umgebung und Fachmessen besucht er selbst. Außerdem hält er engen Kontakt zu einem Ableger der Fachhochschule Landshut, der dem mittelständischen Unternehmen als Partner bei innovativen Ideen zur Seite steht. Die wichtigsten Trends für seine Branche sind laut Friedl die Digitalisierung und die Automatisierung. „Um das Produktionsvolumen auch in Zukunft beibehalten zu können, brauchen wir automatisierte Prozesse, weil wir in den kommenden Jahren nicht mehr ausreichend Fachkräfte finden werden“, sagt er überzeugt.

Schnelle Realisierung

Der Anfang ist gemacht: Die Lagerregale von Technoblech sind bereits mit RFID-Technologien ausgestattet. Sie melden per Gewichtsmessung selbstständig, wenn das Material zur Neige geht. In Kürze wird eine Maschine geliefert, die automatisch mit unterschiedlich großen Teilen beladen werden kann. Weitere Automatisierungen sind geplant. Für das Innovationsmanagement sind Ron Friedl und Daoud Belhaj-Hmida zuständig. Vor allem der Vertriebsleiter spürt, was die Kunden brauchen. „Ich realisiere vieles lieber direkt, statt lange zu planen“, berichtet der Geschäftsführer. Damit begeistert er Kunden, Mitarbeiter und Gesellschafter immer wieder aufs Neue.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44