Unternehmens­portrait

Stöbich Brandschutz GmbH

2024

Sicherheit

Größenklasse C

4 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Inge Stöbich (Geschäftsleitung), Liesa Stöbich (Gesellschafterin)

Pionier im baulichen Brandschutz

Für öffentliche und gewerbliche Bauten gibt es strenge Verordnungen hinsichtlich des Brandschutzes. Die Stöbich Brandschutz GmbH verhindert mit ihren Produkten, dass sich Feuer und Rauch auf Förderanlagen ausbreiten können, die durch verschiedene Brandabschnitte laufen. Ihr textiler Brandschutz hingegen kommt etwa in Museen zum Einsatz. Der neueste Geschäftsbereich ist Brandschutz für Lithium-Ionen-Batterien. Das Thema Innovation ist stets beim Top-Management angesiedelt.

Der Unternehmensgründer Dr. Jochen Stöbich war ein Tüftler. Den Grundstein für seine Firma legte er 1980 mit der Entwicklung der ersten Brandabschottung für durchlaufende Fördersysteme. Danach folgten weitere Weltneuheiten. Nach seinem Tod 2021 führt das Top-Management seinen Gedanken fort: Das Thema Innovation ist weiter Chefsache. „Wir sehen Innovation heute allerdings nicht mehr nur rein als Erfindung neuer Produkte, sondern betrachten sie nun ganzheitlich über das gesamte Unternehmen hinweg“, erklärt der Geschäftsführer Helmut Schaller.

Sponsor für gute Ideen

Helmut Schaller treibt seine Belegschaft immer wieder zu neuen Ideen an und initiiert unterschiedlichste Innovationsprojekte. Das können außer Produktneuheiten auch kreative Kundenlösungen mit bestehenden Produkten, eine interne Prozessverbesserung oder aber auch neue Geschäftsmodelle sein. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden aus der Entwicklungsabteilung bildet die Geschäftsführung das Innovationsmanagement, „denn gute Ideen brauchen einen Sponsor, der sie unterstützt“, erläutert Helmut Schaller. Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitenden landen beim Produkt- und Portfoliomanagement, das die Einreichungen dokumentiert und zur Bewertung an den entsprechenden Bereich weiterleitet. 2023 sind weit über 540 Vorschläge eingegangen. Für den Geschäftsbereich Batteriesicherheit wurde zudem ein Thinktank etabliert, in dem über neue Technologien gemeinsam nachgedacht wird.

Geschwindigkeit beibehalten

„Nicht die Großen fressen die Kleinen — die Schnellen überholen die Langsamen“, sagte einst der Gründer Dr. Jochen Stöbich. Deswegen ist das Thema Innovationen heute immer noch ein wichtiger Teil der Unternehmensstrategie. „Eine Herausforderung wird es für uns sein, unsere Geschwindigkeit beizubehalten und trotz Wachstum nicht träge zu werden“, betont der Geschäftsführer. „Wir orientieren uns daher an der Arbeitsweise von erfolgreichen Start-ups mit Blick auf Kreativität, Diversität, Kollaboration, Entspannung sowie Fehlerkultur und Freiheit.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44