Unternehmens­portrait

Smart Battery Solutions GmbH

2023

Erneuerbare Energien

Elektromobilität

Größenklasse B

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Benjamin Kliem (Head of Quality & Service), Timo Hasenöhrl (Projektleiter), Christian Lieb (Geschäftsführer), Timo Schüttler (Produktion), Patrick Ebelshäuser (Abteilungsleitung Hardware)

Mit Energie in neue Märkte

Produktneuerungen sind zum Erleben da. Zumindest gilt dies bei der Smart Battery Solutions GmbH. Ihre rund 100 Beschäftigten entwickeln und fertigen Batterien, aber auch Cluster zum Verschalten mehrerer Batteriesysteme inklusive der passenden Servicesoftware. Und: Sie probieren ihre Ergebnisse selbst aus. So ist das Innovationsklima in dem Kleinostheimer Unternehmen besonders geprägt von der Begeisterung fürs eigene Schaffen — ein wichtiger Treiber für den Innovationserfolg.

Einen Roboter steuern, ein Ultraleichtflugzeug in den Himmel schicken, mit E-Bike, E-Scooter oder E-Surfboard auf Tour gehen: Lässt sich jemand von der Smart Battery Solutions GmbH auf ein solches Vergnügen ein, könnte der Kontext durchaus beruflich sein. Denn das Selbstausprobieren gehört zur Kultur des Unternehmens, das intelligente Energiespeichersysteme und Ladetechniken entwickelt und fertigt. „Die Mitarbeiter sollen die Applikationen, an denen sie mitgewirkt haben, selbst erleben. Das fördert weitere Ideen für Optimierungen und Produkte, die sich noch in der Entwicklung befinden“, erklärt der Geschäftsführer Jens Pohl. Also: Antrieb, der aus Antrieb entsteht.

Im Wettbewerb mit sich selbst

Dieser starke persönliche Praxisbezug, aber auch viel Abwechslung halten das Feuer der Begeisterung am Lodern, meint Jens Pohl. „Mal eine Anwendung für ein Wassersportgerät, mal für ein fahrerloses Transportsystem: Wir sind vielfältig und arbeiten mit vielen innovativen Firmen. Unsere Lithium-Ionen-Energiespeicher werden überwiegend in Marktneuheiten eingesetzt.“ All dies förderte das positive Innovationsklima enorm. Weitere Pfeiler: Transparenz und gemeinsames Wertesystem. „Wir haben Spaß an der Sache und denken unternehmerisch. Wir fördern Menschen, die sich für ihre Ideen einsetzen“, sagt Pohl. Risikobereitschaft inklusive: „Fehler gehören zur Innovativität. Wir stellen die eigenen Produkte infrage. Dieser interne Wettbewerb regt dazu an, die bisherigen Entwicklungen mit noch besseren vom Markt zu verdrängen.“

Batteriemanagement der Zukunft

Der Innovationserfolg zeigt sich auf mehreren Ebenen: 2021 wuchs das Unternehmen um 64 % — über dem Branchendurchschnitt. Die neuartigen Produkte locken Fachkräfte. Der Jahresumsatz aus den 20 Fertigungslinien stieg zuletzt stets um mehr als 50 %. Auf Innovativität der Kundschaft zahlt vor allem die permanente Weiterentwicklung von „UniPower“ ein, einer konfigurierbaren, hochkapazitären Akkufamilie, von der sich ein Element in der Patentanmeldung befindet. „Per Standardisierung machen wir das Modulsystem zügig anpassbar“, berichtet Pohl. „So führen unsere Energiespeicherlösungen die Kunden noch schneller in neue, spannende Märkte.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44