Unternehmens­portrait

sera GmbH

2024

Anlagen-/Maschinenbau

Automatisierungs-/Verfahrenstechnik Erneuerbare Energien Wassertechnik

Größenklasse C

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Carsten Rahier (Geschäftsführender Gesellschafter sera Group), Stefan Merwar (Prokurist, Director Digitization and Marketing)

Mehrwerte für Mensch und Umwelt

Dosiertechnik, Pumpen und Kompressoren — das sind die Kerngeschäftsfelder der sera GmbH. Die Anlagen kommen in Meerwasserentsalzungsanlagen im Oman und in Marokko ebenso zum Einsatz wie in Brauereien oder Schiffsmotoren. Die weltweit tätige Firmengruppe, die zunehmend auch Kompressionslösungen für die Wasserstoffwirtschaft entwickelt, überzeugt bei TOP 100 in den Bewertungskategorien „Außenorientierung/ Open Innovation“ und „innovationsförderndes Top-Management“.

Das hessische Unternehmen ist in Familienbesitz und wird vom Hauptgesellschafter Carsten Rahier in der dritten Generation geführt. Die Verantwortlichkeit für Innovation teilen sich die Entwicklung und der Vertrieb, dort ist die oberste Managementebene direkt damit befasst. Auch die Felder Digitalisierung, IT und IoT sind auf der Top-Management-Ebene angesiedelt. Die Wege sind kurz. Der Geschäftsführer und der zwölfköpfige Führungskreis sind die wichtigsten Innovationstreiber und arbeiten, wie bei einem Mittelständler üblich, eng zusammen.

Intensive Zusammenarbeit mit Start-ups

Die Produktlösungen von sera werden nicht nur für flüssige, sondern auch für gasförmige Stoffe eingesetzt. So war das Unternehmen an mehreren Pilotprojekten beteiligt, in denen Wasserstofftankstellen realisiert wurden. In den vergangenen Jahren hat man außerdem zusammen mit einem Berliner Start-up ein völlig neuartiges Energiespeichersystem auf Wasserstoffbasis speziell für Eigenheime entwickelt. Der eigens dafür entwickelte Kompressor „Agility“ ist skalierbar einsetzbar, energieeffizient, servicefreundlich und darüber hinaus besonders leise. Generell kooperiert der Mittelständler im Entwicklungsbereich sehr häufig mit Start-ups und verlagert zum Teil Entwicklungsschritte dorthin. Um die Kontakte zu Start-ups noch zu erweitern, engagiert sich sera bereits seit Jahren mit einem eigenen Preis bei einem Start-Up-Gründerwettbewerb, der auch dabei unterstützt, mit neuen Start-ups in Kontakt zu kommen.

Engagement für die UN-Nachhaltigkeitsziele

Der Unternehmensinhaber Carsten Rahier ist nicht nur an technischen Innovationen interessiert, er ist auch ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. So unterstützt er Umwelttage und Aufforstungsprojekte ebenso wie die „sera Future Challenge“, bei der ganze Schulklassen Projektideen für eine nachhaltige Zukunft einreichen können. Wie ernst es dem Top-Management mit diesen Zielen ist, zeigt der Beitritt der sera GmbH 2022 zum UN Global Compact: einem weltweiten Pakt zwischen Unternehmen und der UNO, um die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Der Firmenslogan „Wir schaffen Mehrwerte für Mensch und Umwelt“ ist also überaus ernst gemeint.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44