Unternehmens­portrait

Schöck Bauteile GmbH

Baugewerbe/Handwerk

Größenklasse C

1 Teilnahme

Baumeister mit Strategie

Längst funktioniert auch das Bauen digital. Die Schöck Bauteile GmbH, die Bauprodukte für das Dämmen und Tragen herstellt, hat ihre Strategie klar darauf ausgerichtet: Sie investierte 2020 in einen eigenen Unternehmensbereich für Digitalisierung. Heute gehören ein digitaler Workflow und 3-D-Brillen bei Schöck zum Alltag. Das strategisch agierende Top-Management fördert ein fruchtbares Innovationsklima und treibt weitere Zukunftsthemen stetig voran – ob innovative Betontechnologie oder Energieeffizienz.

Immer schon wagte dieser Mittelständler Neues. Bereits im Jahr 1962 war der Firmengründer Eberhard Schöck davon überzeugt: „Man darf nie beim Alten stehenbleiben.“ Für den heutigen Geschäftsführer Mike Bucher hieß das zuletzt, vor allem in die Digitalisierung zu investieren: „Digitalisierung ist eines der großen Themen der Baubranche. Deshalb bieten wir heute digitale Lösungen für den gesamten Bauprozess an, von der Planung bis zur Baustelle“, erläutert Bucher. Das Team arbeitet mit komplett digitalen und vernetzten Prozessen und kann inzwischen mittels einer Augmented-Reality-App sogar den Einbau der eigenen Produkte direkt auf der Baustelle visualisieren.

Lebhaftes Innovationsklima

Auch in der internen Kommunikation lebt Schöck die Leidenschaft für neue Ideen. Der bereits vom Gründer eingeführte kontinuierliche Verbesserungsprozess wurde komplett digitalisiert und konsequent fortgeführt. In Kombination mit Audits und Qualitätszirkeln erbrachte der KVP im Jahr 2020 so insgesamt 500 Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern. Zum lebhaften Innovationsklima trägt auch eine systematische Erfolgsbeteiligung des Teams bei – und ein klar definiertes Innovationsmanagement: „Mit unserem Innovationslenkungsausschuss steuern wir gezielt Innovationen, manchmal auch mittels Beteiligungen an anderen Firmen“, erklärt der Geschäftsführer. So brachte die Beteiligung an einem Softwareunternehmen Tempo in die eigene Digitalisierung, und die Kooperation mit einem Materialspezialisten führte zur Entwicklung eines hochinnovativen Baustoffs.

An eine grüne Zukunft denken

Zu einem klaren Zukunftskurs bekennt sich das Unternehmen auch beim Thema Energieeffizienz: „Wir wollen beim Klimaschutz eine innovative Vorreiterrolle in der Branche einnehmen“, betont Mike Bucher. Dafür kooperiert das Top-Management mit Verbänden und Universitäten und hat sich inzwischen ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die Schöck Bauteile GmbH soll komplett klimaneutral werden. Die Zukunft hat in dieser Firma eben ihren festen Platz.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44