Unternehmens­portrait

Sanitätshaus Koczyba GmbH

Gesundheitswesen

Pflege/Senioren

Größenklasse B

1 Teilnahme

Von Mensch zu Mensch

Sanitätsfachbetriebe sind ein wichtiges Glied in der medizinischen Versorgungskette. In ihren Ladengeschäften und Werkstätten bieten sie neben medizinischen Hilfsmitteln auch eine umfangreiche Beratung von Kunden und Patienten mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen an. Die Sanitätshaus Koczyba GmbH mit Sitz in Eschweiler ist aus einem klassischen Sanitätshaus hervorgegangen, hat ihre Kernkompetenz auf dem Gebiet der Patientenversorgung kontinuierlich erweitert und überzeugt mit einem hervorragenden Innovationsklima.

Dieser ambulante Gesundheitsdienstleister versorgt seine Kunden unter anderem mit Reha-Hilfsmitteln, Homecareprodukten, Medizintechnik oder mit orthopädischen Einzelanfertigungen wie Prothesen oder Gesundheitsschuhen. Das Motto dabei lautet „Von Mensch zu Mensch“ und wird nach außen und nach innen gelebt: Einerseits verbessern die 187 Beschäftigten die Lebensqualität der Kunden und Patienten mit individuell angepassten Hilfsmitteln. Andererseits arbeiten sie in einem Unternehmen, in dem ihre Verbesserungsvorschläge gehört und realisiert werden. Das Innovationsklima ist geprägt davon, dass die Mitarbeiter die Wahl haben. So kann sich jeder „Koczybianer“, unabhängig von seiner aktuellen Position, am Firmenerfolg beteiligen oder aber die Verantwortung für ein Kostenbudget übernehmen.

Hohe Realisierungsquote

„Damit erhöhen wir das Verantwortungsbewusstsein und natürlich auch die Identifikation unserer Mitarbeiter mit dem Unternehmen“, sagt der Geschäftsführer Daniel Koczyba. Die Beschäftigten verfügen zudem über ein bestimmtes Zeitkontingent zur Entwicklung innovativer Ideen: Führungskräften stehen dafür um die 5 Stunden pro Woche zur Verfügung, Mitarbeitern 0,5 Stunden. Die Nutzung des Zeitkontingents wird jedoch nicht kontrolliert. „Wir lassen uns von den neuen Gedanken überraschen und begeistern“, sagt Daniel Koczyba. Die durchschnittlich 5,9 Ideen, die jeder Mitarbeiter pro Jahr einbringt, werden zu 72 % realisiert. Meist wird der Ideengeber auch in die Verwirklichung seines Vorschlags mit eingebunden.

Mit Feingefühl und Teamwork

In der Coronakrise profitierte das Sanitätshaus von einem weiteren Pluspunkt – dem organisierten Teamwork zwischen jungen und älteren Mitarbeitern. Während sich die einen bereits im Februar 2020 für den Aufbau einer Onlinepräsenz engagierten, nahmen ihre erfahrenen Kollegen den verunsicherten Kunden am Telefon oder vor Ort mit viel Feingefühl ihre Ängste. Das Ergebnis: in nur vier Monaten sechsstellige Erlöse im neuen E-Commerce-Bereich und enorme Zuwachsraten auch im stationären Segment.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44