Unternehmens­portrait

RIFTEC GmbH

2024

Anlagen-/Maschinenbau

Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse A

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Dr. Axel Meyer (Geschäftsführer)

Ein lohnendes Engagement

„Nur nicht stehen bleiben, nicht nachlassen, sich nicht ausruhen, weiter hungrig bleiben“, das ist die Devise von Dr. Axel Meyer, dem Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter der RIFTEC GmbH in Geesthacht. Das Unternehmen in Schleswig-Holstein, das er vor mehr als 20 Jahren zusammen mit zwei Kollegen aus einem Forschungsinstitut heraus gründete, ist ein Vorreiter in der Technologie des Rührreibschweißens — und überzeugt in den TOP 100-Bewertungskategorien „Innovationsklima“ und „innovationsförderndes Top-Management“.

Seit knapp zehn Jahren gehört der mittelständische Betrieb zur HAI-Gruppe, die über ein ausgeklügeltes KVP-System verfügt und von dem die RIFTEC GmbH ebenfalls profitiert: Die Mitarbeiter können ihre Verbesserungsvorschläge ohne großen Aufwand in ein niedrigschwelliges IT-gestütztes System einpflegen und erhalten daraufhin zeitnah und verlässlich eine Rückmeldung. Darin äußern sich die internen Gutachter konkret zum Einsparpotenzial des Vorschlags. Auf diese Weise erfahren die Mitarbeiter schnell, welche Prämie mit der Realisierung ihres Vorschlags jeweils verbunden ist.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Für verwirklichte Ideen gibt es automatisch 10% der Einsparungen des ersten Jahres als Prämie. Eine weitere Besonderheit des fruchtbaren Innovationsklimas: Die Technologen und Ingenieure haben enorme Freiräume, um in Absprache mit dem Top-Management Weiterentwicklungen oder Innovationen voranzutreiben und dabei interdisziplinär zusammenzuarbeiten. So entstehen mitunter sogar neue Prozessvarianten des Rührreibschweißens, die die Herstellung völlig neuer Bauteile ermöglichen. Mit einer jüngst neu entwickelten Variante können auch Aluminium und Titan verschweißt werden. Dies ermöglicht es, vollkommen neue Komponenten zu fertigen, die in der Satelliten- und Raumfahrttechnik zum Einsatz kommen.

Als Technologiepionier am Puls der Zeit

Der engagierte Geschäftsführer kommt ursprünglich aus der Helmholtz-Forschung und ist bis heute einer der Pioniere bei der Weiterentwicklung des Rührreibschweißen. Um am Puls der Zeit zu bleiben und auch um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, ist er in verschiedenen schweißtechnischen Fachverbänden tätig. So ist Meyer unter anderem der stellvertretende Vorsitzende der „Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren“ beim Schweißfachverband DVS. „Ich möchte wissen, wer an welchen Themen forscht, und ich möchte die Forschung auch aktiv beeinflussen“, erläutert er. Seine Vision ist klar: RIFTEC soll nicht stehen bleiben, sondern weiterhin Innovationsführer bleiben.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44