Unternehmens­portrait

RIEBL-Siebdruck GmbH

Druck/Papier/Verpackung

Größenklasse A

2 Teilnahmen

Am Puls der Zeit

Ein Unternehmen kann nur dann innovativ sein, wenn seine Mitarbeiter Freiräume für die Generierung neuer Ideen haben und sie ihr Potenzial entfalten können. „Fordern“ und „Fördern“ sowie der offene Umgang mit Fehlern gehören ebenso dazu. Das Team der RIEBL-Siebdruck GmbH arbeitet in einem lebendigen Innovationsklima. Mitdenken und innovativ sein beginnen bei diesem Mittelständler bereits in der Ausbildung. Auf die hohe Qualität seiner Produkte verlassen sich Kunden weltweit, wobei qualifizierte und motivierte Mitarbeiter die Basis dieses Erfolgs sind.

Braucht man noch Siebdruckereien im Zeitalter des Digitaldrucks? Ja, wenn es um Nischenmärkte geht, in denen höchste Qualität und eine hohe Innovationskraft gefragt sind. Auf solche Nischenmärkte hat sich RIEBL-Siebdruck spezialisiert. Das Unternehmen wurde bereits 1994 als erste Siebdruckerei Deutschlands nach der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 zertifiziert. Es liefert unter anderem Frontfolien für moderne Schienenfahrzeuge wie den ICE, Bedien- elemente und Kennzeichnungsfolien für Flugzeuge sowie medizinische Geräte. Für einige ihrer Kunden übernimmt die Firma auch Entwicklungsarbeit. Eines der aktuell erfolgreichsten Produkte ist eine Kühlschrankblende, die nach Asien exportiert wird.

Entwicklungstendenzen erkennen und nutzen

Doch wie erreicht das Unternehmen seine Innovationskraft und seine Top-Qualität? Dank Mitarbeitern, die mitdenken und im direkten Kundenkontakt eigenständig Problemlösungen vorschlagen. Das Team der RIEBL-Siebdruck GmbH begleitet seine Kunden mit Produkten rund ums Gerät und bietet intelligente Lösungen. „Bei uns wird ein Fehler nicht als Fehler gesehen, sondern wir erkennen durch systematisches Beobachten den Nutzen für den Kunden“, sagt Geschäftsführer Florian Harrer.

Individuelle Qualifikationsscans

Um die Stärken der Beschäftigten vielseitig einsetzen zu können, setzt RIEBL-Siebdruck auf eine ausgefeilte Qualifikationsmatrix: Jeder Mitarbeiter erhält jährlich einen Kompetenzscan, in dem Ist- und Sollzustand eruiert werden. Daraus wird ein individueller Qualifikationsscan erstellt, der dem Unternehmen auch bei der Personalplanung hilft. „Für unsere Qualifikationsmatrix haben wir Kernkompetenzen definiert. Unser Ziel ist es, jede dieser Kernkompetenzen mit mehreren Mitarbeitern zu besetzen“, sagt Geschäftsführerin Joana Harrer-Riebl. Sie ist überzeugt davon: Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter. Im Erhalt einer gut funktionierenden inner- und außerbetrieblichen Kommunikation sieht sie eine wesentliche Aufgabe und Herausforderung für die Zukunft. In der Unternehmensphilosophie steht der Mensch im Mittelpunkt, denn nur gemeinsam ist man stark.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44