Unternehmens­portrait

PUK Group GmbH & Co. KG

Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse C

1 Teilnahme

Probleme ganzheitlich lösen

So machen es viele Unternehmen: Sie präsentieren ihre Produktpalette in einem Katalog, und der Kunde kann sich aussuchen, was er davon haben möchte. Die PUK Group GmbH & Co. KG und die dazugehörige Vertriebsgesellschaft PohlCon gehen einen anderen Weg. Sie eruieren die Probleme und Anforderungen der Kunden und finden dafür maßgeschneiderte Lösungen. So vereinfachen sie das Bauen und entwickeln Synergien, die Nutzen stiften und überzeugen.

Das Kerngeschäft der PUK Group, die Entwicklung und die Herstellung von Kabeltrag- und Unterflursystemen, scheint auf den ersten Blick eine Routineangelegenheit zu sein und ohne großes Innovationspotenzial. Doch das ändert sich, wenn man über den Tellerrand schaut und Bauvorhaben ganzheitlich angeht, zum Beispiel mit konsequenter Systemintegration. Werden Kabel verlegt, lassen sich nämlich häufig auch Schilder, Leuchten, Lampen, Rauchmelder und andere Installationen integrieren. Ein weiterer Innovationstreiber: vorhandene Kompetenzen innerhalb der Unternehmensgruppe nutzen, um Probleme auf anderen Gebieten zu lösen – etwa indem Befestigungselemente für Aufzugschächte so konstruiert werden, dass der Aufzug in den angrenzenden Räumen nicht zu hören ist.

Zukunftsprojekte und neue Geschäftsfelder

Diese Herangehensweise ist kein Zufall, sondern bewusste Strategie: Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat sich dieses Berliner Traditionsunternehmen dazu entschlossen, nach rechts und links zu schauen und Wachstumsmöglichkeiten konsequent zu nutzen. Deshalb hat PUK ein eigenes Innovationsmanagement aufgebaut, das an Zukunftsprojekten und neuen Geschäftsfeldern arbeitet, zum Beispiel an der Integration induktiver Ladestationen, dem Wireless Charging. Manchmal sind es aber auch die kleinen Kniffe, die eine große Wirkung haben – etwa ein neu entwickelter variabler Deckel, der verhindert, dass Steckdosen im Zimmer zu Stolperfallen werden.

Austausch und Kooperation mit Schwesterfirmen

Die Geschäftsführer Daniela Veit und Michael Pantelmann sind sich einig: „Bei unseren Projekten haben wir stets den Nutzen des Kunden im Fokus und richten den Blick auf das große Ganze. Dabei nützt uns der Austausch mit unseren Schwesterfirmen in der Gruppe.“ Die Kooperation im Unternehmensverbund ermöglicht Synergiesysteme, vor allem durch die gemeinsam getragene Vertriebsfirma PohlCon. Der Vertrieb agiert problemorientiert und gewerkeübergreifend und macht so den Endnutzern und den Installateuren das Leben leichter. Wer die Probleme seiner Kunden kennt, schafft für sie einen echten Mehrwert – und speist sie nicht mit Katalogware ab.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44