Unternehmens­portrait
Interview Reza Moeini

PROLIFE homecare GmbH

Gesundheitswesen

Pflege/Senioren

Größenklasse B

4 Teilnahmen

Unser Geschäftsmodell ist in der Homecarebranche bisher einmalig.“

Reza Moeini, Geschäftsführer

Hybrid zum Erfolg

Wie wird ein regionales Sanitätshaus zu einem bundesweit gefragten Homecare-Experten, zum Pionier für Onlineangebote rund um das Thema Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln und zum gefragten Ratgeber für Kliniken und Pflegekräften? Bei der PROLIFE homecare GmbH hat dieser Erfolg viele Väter und viele Mütter: Qualität und Herstellerunabhängigkeit, Kompetenz und Innovation. Das Thema Kundenorientierung steht besonders im Fokus des Mittelständlers – in der TOP 100-Kategorie „Außenorientierung“ erzielt das Unternehmen Bestnoten.

Rund 25 % Umsatz und 20 % Personalwachstum pro Jahr lassen aufhorchen, denn diese Zahlen zeigen, dass die Firma vieles richtig macht. Der Homecare-Anbieter verfolgt ein in der Branche einzigartiges hybrides Geschäftsmodell: Er ist im gesamten Bundesgebiet mit rund 80 Beratern vor Ort und gleichzeitig auch im Internet höchst präsent. Zum Onlineangebot gehören ausführliche und kostenfrei zugängliche Informationen über Produkte aus verschiedenen Versorgungsbereichen – von der künstlichen Ernährung über die Wundbehandlung bis zur Inkontinenz. Ein umfassendes Onlineschulungsangebot, auf das Pflegekräfte aus dem gesamten Bundesgebiet oft und gern zurückgreifen, ergänzt die Präsenz im Internet.

Expertenwissen kostenfrei im Netz

„Wir sind begeistert davon, wie viele ältere Menschen unsere digitalen Dienstleistungen nutzen und wie toll sie damit umgehen“, sagt Geschäftsführer Reza Moeini erfreut. Natürlich tut sein Unternehmen auch viel dafür, um im Internet von seiner Zielgruppe gut gefunden zu werden: Es bietet hochwertigen Content und stellt wertvolles Expertenwissen kostenfrei ins Netz. Zudem betreibt es ein ausgeklügeltes Suchmaschinenmarketing und bietet eine onlinebasierte Beratung. Diese Aktivitäten sind keineswegs eine Einbahnstraße – der Mittelständler lernt durch das Nutzerverhalten auch, wo bei den Kunden der Schuh drückt und welche Hilfsmittel bei Patienten und Pflegekräften besonders gut ankommen.

Fortbildungen per Onlineseminar

Inhaltlich vielfältig sind die digitalen Fortbildungsaktivitäten, die PROLIFE homecare fast täglich im Netz anbietet. Das sind keine vorproduzierten Videos, sondern Onlineseminare in Echtzeit, bei denen Fachkräfte anwesend sind, die auch für Fragen zur Verfügung stehen. Dieses „PROLIFE-Kolleg“ wendet sich an Patienten, aber auch an Pflegeheime, Krankenhausmitarbeiter und Arztpraxen. Ein Konzept, das ankommt. Die Hybridstrategie des Unternehmens ist also nicht nur höchst innovativ, sondern auch überaus erfolgreich.

Inwiefern bei PROLIFE homecare die konsequente Ausrichtung an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden der Schlüssel zum Erfolg ist, erzählt Reza Moeini.

Was genau verstehen Sie in Ihrem Unternehmen unter Kundenorientierung?

Entscheidend für uns ist, dass wir alle Kanäle intensiv nutzen, um mit unseren Kunden in engem Kontakt zu sein und zu bleiben – ob digital, telefonisch oder vor Ort. Wir haben uns im März 2022 den prägnanten Slogan „Die beste Versorgung“ gegeben, und den meinen wir sehr ernst. Das bedeutet für uns, dass wir immer alles dafür tun, um mit der richtigen Produktauswahl und Beratung die beste Patientenversorgung zu gewährleisten. Egal, welcher Versorgungsbereich und welche Krankenkasse, egal, welche Diagnose – unser Anspruch ist es stets, die optimale Versorgung für den jeweiligen Einzelfall sicherzustellen. Und das gelingt uns auch, denn wir sind herstellerneutral, wir verfügen über eine breite Produktpalette und befassen uns ständig mit dem Thema Innovation. So lassen wir die neuesten Produkte, die es auf dem Markt gibt, rasch in unser Onlineangebot einfließen.

An wen wendet sich Ihr Außendienst und Ihr umfassendes Onlineangebot?

Wir wenden uns an Patienten, aber auch an die Fachkräfte, die sich vor Ort in der Pflege um die Menschen kümmern. Ein Pflegedienst kann sich bei uns beispielsweise online beraten lassen, er kann bei uns aber auch einen gemeinsamen Vier-Augen-Termin vor Ort beim Patienten verabreden. Etwa, wenn es um die Versorgung einer chronischen Wunde geht, um Diabetesversorgung oder um die Versorgung von Patienten mit Mangelernährung. Dann geben wir in Absprache mit dem Pflegedienst eine Versorgungsempfehlung und besprechen unsere Therapieempfehlung gegebenenfalls auch mit dem Facharzt.

Wie gehen Sie mit neuen, innovativen Produkten um, die in Ihren Versorgungsbereichen auf den Markt kommen?

Wir merken an Onlineanfragen und über Rückmeldungen von Kunden sehr schnell, wenn ein bestimmtes Produkt, das auf den Markt kommt, gut angenommen wird. Und wir sehen auch schnell, wenn ein anderes nicht so gut angenommen wird. Das werten wir dann umfassend statistisch aus. So bekommen wir ein Gefühl dafür, was wirklich innovativ ist und unseren Kunden weiterhilft – ganz unabhängig von den Angaben und den Werbeslogans der Hersteller.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44