Unternehmens­portrait

priomold GmbH

Automatisierungs-/Verfahrenstechnik

Chemie/Kunststoff Engineering

Größenklasse A

1 Teilnahme

Unkonventionelle Ideen

Wie erfolgreich wäre Amazon, wenn man dort erst einmal per Brief, Fax oder Mail anfragen müsste, wie viel ein Buch oder eine Schallplatte genau kostet? So etwas ist unvorstellbar? In der verarbeitenden Industrie sind derartige Vorgänge noch immer der Standard. Die priomold GmbH, ein Spritzgussanbieter, der auf Prototypen und Kleinserien spezialisiert ist, geht einen anderen Weg: Interessenten können 3-D-Produktzeichnungen online hochladen und erhalten innerhalb von Sekunden einen Preis für Werkzeuge und Spritzgussteile.

Eine relativ neu gegründete Firma mischt das konservative Umfeld der Werkzeugbauhersteller kräftig auf. So könnte man den Werdegang der priomold GmbH zusammenfassen. In der top 100-Bewertungskategorie „Innovationserfolg“ hat sie dementsprechend gute Noten erzielt. Das Unternehmen mit Sitz im Schwarzwald überzeugt seine Kunden mit unkonventionellen Ideen und neuartigen Vorgehensweisen und ist dadurch kontinuierlich auf Wachstumskurs. Das Erfolgsrezept: Der Mittelständler konzentriert sich auf eine Nische, nämlich auf Produkte, die individuell oder in kleinen Serien produziert werden. Seine Stärken spielt er hauptsächlich dann aus, wenn es schnell gehen soll: Dank optimierter Prozesse und unkomplizierter Abläufe punktet priomold mit einer enormen Geschwindigkeit.

Geschwindigkeit zählt

Der Vorteil für den Kunden: Der Weg von der Idee zum verkaufsfertigen Produkt kann schneller zurückgelegt werden – ob nun bei der Entwicklung eines Gehäuses für E-Auto-Ladestationen oder aber einer Kunststoffvorrichtung für einen höhenverstellbaren Schreibtisch. Die Zauberworte lauten Rapid Tooling, also „schneller Werkzeugbau“, und Rapid Injection-Moulding, „schneller Spritzguss“. Denn eines ist klar: Je schneller das Werkzeug fertiggestellt ist, desto schneller kann es auch zum Einsatz kommen. Deshalb arbeitet man bei priomold in der Regel mit rasch herstellbaren Werkzeugen aus hochfestem Aluminium anstatt mit Werkzeugen aus Stahl.

Einzigartiges Onlineportal

Auch die Art und Weise, wie Aufträge kalkuliert werden, lässt aufhorchen: Im November 2021 ging das Unternehmen mit dem selbst entwickelten Onlineportal „instamold“ an den Start, das auf der Basis von 3-D-Daten und -Zeichnungen in nur wenigen Sekunden ein Angebot für Werkzeuge und Spritzgussteile errechnet. Ein solcher Onlinepreiskalkulator inklusive Bestellmodul, der dann noch direkt mit dem Fertigungsprozess verbunden ist, wird in Deutschland vermutlich einzigartig sein.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44