NanoTemper Technologies ist in seiner Klasse „Innovator des Jahres“

26. November 2021

Überlingen – Titel gewonnen: Die NanoTemper Technologies GmbH aus München hat bei der 28. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100 den ersten Platz in der Größenklasse B (51 bis 200 Mitarbeiter) belegt. Neben dem TOP 100-Siegel darf das Unternehmen deshalb seit dem 26. November auch den Titel „Innovator des Jahres 2021“ tragen. In einem persönlichen Video gratulierte Wissenschaftsjournalist und TOP 100-Mentor Ranga Yogeshwar heute NanoTemper Technologies zu diesem Erfolg. Zusätzlich würdigte er ebenfalls am heutigen Freitag die Leistungen der diesjährigen TOP 100-Unternehmen auf einer gemeinsamen Onlinekonferenz. Anlass war das ursprünglich als Präsenzveranstaltung vorgesehene TOP 100-Finale. NanoTemper Technologies ist bereits zum dritten Mal „Innovator des Jahres“.

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Auswahlverfahrens erhielten in diesem Jahr insgesamt 300 mittelständische Unternehmen in drei Größenklassen das TOP 100-Siegel. Die Untersuchung leitete Prof. Dr. Nikolaus Franke. Er und sein Team entschieden über die Vergabe des Siegels. Die besten drei Mittelständler pro Größenklasse kamen in eine weitere Auswahlrunde, um den Gesamtsieger in der jeweiligen Größenklasse zu ermitteln, den „Innovator des Jahres“. Die Entscheidung darüber fällte die TOP 100-Jury. In der Größenklasse B (Unternehmen mit 51 bis 200 Mitarbeitern) wählte das Gremium NanoTemper Technologies zum „Innovator des Jahres“. Zur Begründung schreibt die Jury:

„Bereits zum dritten Mal nach 2017 und 2018 belegt die NanoTemper Technologies GmbH den ersten Platz in ihrer Größenklasse. Diese Leistung kann als herausragend bezeichnet werden. Sie unterstreicht die tiefe Verankerung der Innovationsstärke im Unternehmen. Die Münchener entwickeln, produzieren und vertreiben biophysikalische Labormessgeräte für die Grundlagenforschung und Wirkstoffentwicklung. Die Technologie des Unternehmens erlaubt die Analyse der Bindung von Molekülen am Target sowie der „Faltung“ von Molekülstrukturen zu weit geringeren Kosten bei besserer Messqualität und in weniger Zeit als bei bisherigen Verfahren. Die bahnbrechende Technologie ist durch internationale Patente umfassend geschützt.

Das Unternehmen wurde 2008 von den beiden Studienkollegen Dr. Philipp Baaske (Biophysiker) und Dr. Stefan Duhr (Biochemiker) als Spin-off der Ludwig-Maximilians-Universität München gegründet. Die beiden Gründer sind Paradebeispiele für „Sciencepreneure“, denen es gelingt, ihre wissenschaftlichen Leistungen erfolgreich in marktfähige Lösungen umzusetzen. Die beiden Gründer widmen sich dabei nahezu ausschließlich der Innovativität ihres Unternehmens und ermutigen zum Beispiel das Team mittels „Moonshot-Thinking” zu radikalen Projekten. Die Botschaft: mit Mut und Entschlusskraft kann auch ein scheinbar unerreichbares Ziel angesteuert werden. Dank dieser Einstellung ist es dem Unternehmen schon mehrfach gelungen, Innovationen zu entwickeln, die bis zu deren Umsetzung als technisch nicht machbar galten.

Besonders hervorzuheben ist die intensive Auseinandersetzung mit dem beachtlichen Unternehmenswachstum. Dieses wird in mustergültiger Weise gestaltet. Wachstumssprünge werden in Zyklen von zwei bis drei Jahren vollzogen. Dazwischen setzt das Unternehmen bewusst auf Phasen der Stabilität und Steigerung der Profitabilität. NanoTemper ist ferner durch ein offenes, positives und leistungsorientiertes Betriebsklima geprägt. Es wendet einen guten Mix unterschiedlicher Maßnahmen an, die auf die eigenen Anforderungen optimal abgestimmt sind.“

Ansprechpartner NanoTemper Technologies GmbH
Dr. Philipp Baaske
Flößergasse 4
81369 München
T 089 4522895-10
philipp.baaske@nanotemper.de
www.nanotempertech.com

Ansprechpartner TOP 100 / compamedia GmbH
Sven Kamerar
Nußdorfer Straße 4
88662 Überlingen
T 07551 94986-33
presse@compamedia.de

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44