„Innovator des Jahres“: Ranga Yogeshwar ehrt FENECON

28. Juni 2024

Überlingen – Sprung an die Spitze: Die Jury des Innovationswettbewerbs TOP 100 hat die FENECON GmbH zum „Innovator des Jahres“ in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter) gewählt. Das Unternehmen aus Deggendorf, das seit Jahresanfang das TOP 100-Siegel 2024 trägt, belegt damit den ersten Platz in seiner Klasse. Auf der Preisverleihung im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit in Weimar am Freitag, 28. Juni, wird Ranga Yogeshwar dem Mittelständler zu diesem Titelgewinn gratulieren. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den zum 31. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb als Mentor. Für FENECON ist es bereits der zweite Titel hintereinander: Auch 2023 wurde das Unternehmen „Innovator des Jahres“ – damals noch in der Größenklasse B (51 bis 200 Mitarbeiter).

Grundlage von TOP 100 ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren unter der Leitung des Innovationsforschers Prof. Dr. Nikolaus Franke. Er und sein Team hatten im Vorfeld die Bewerber überprüft und untersuchten beispielsweise, wie die Innovationsarbeit strukturiert ist oder wie erfolgreich die Innovationen der Bewerber am Markt sind. 287 Unternehmen erhielten am Jahresanfang das TOP 100-Siegel. Die besten drei Top-Innovatoren pro Größenklasse (insgesamt drei Größenklassen) kamen vor der Preisverleihung in ein weiteres, separates Auswahlverfahren: Die aus namhaften Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft bestehende TOP 100-Jury entschied dann für jede Klasse über den „Innovator des Jahres“.

In der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter) fiel die Wahl des Gremiums auf FENECON. In der Begründung schreibt die Jury:

„FENECON entwickelt und produziert Stromspeichersysteme und bietet individuelle Energiemanagementlösungen für Energieversorger, Fahrzeughersteller und Solarparkbetreiber an. Die Firma wurde im Jahr 2011 mit dem Ziel gegründet, mit intelligenten Stromspeichern einen Beitrag zur „100%-Energiewende“ zu leisten. Nach dem Start mit kleineren Speicherlösungen wurde das Produktportfolio sowohl im Bereich Hardware als auch Software sukzessive erweitert. FENECON ist heute einer der wenigen Anbieter am deutschen Markt, der das komplette Portfolio von Heimspeichern (Leistung 10 kW) über Gewerbespeicher (30 bis 50 kW) bis zu großen Industriespeichern (92 bis 736 kW) abdeckt.

Die Innovations- und Unternehmenstätigkeit von FENECON ist durch einen beeindruckenden Plattformansatz und ein äußerst stark ausgeprägtes Nachhaltigkeitsdenken charakterisiert. Die selbst entwickelte proprietäre Energiemanagement-Software wurde als Open-Source-Software angelegt. Das Unternehmen reagierte damit auf den seiner Einschätzung nach Kardinalfehler der Energiewende: Geräte unterschiedlicher Hersteller funktionieren nur in jeweils geschlossenen Softwareumgebungen und haben keine Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren. Die offenen Schnittstellen ermöglichen dagegen die Einbindung einer Vielzahl von Erzeugern und Verbrauchern. Darüber hinaus ist FENECON durch eine überdurchschnittlich starke Anwenderorientierung charakterisiert. Hierbei ist hervorzuheben, dass das Unternehmen nicht nur ein sehr gutes Gespür für die Bedürfnisse und Wünsche der Endanwender hat, sondern die gesamte Wertschöpfungskette mitberücksichtigt. Dank starker Anwenderorientierung und permanenter Produktinnovation ist es dem Unternehmen gelungen, Branchenmaßstäbe zu setzen. Wie erfolgreich die Strategie des Unternehmens ist, zeigt das rasante Mitarbeiterwachstum: Innerhalb von zwei Jahren vervierfachte sich nahezu die Mitarbeiterzahl von 80 auf 300. Es ist beeindruckend, wie gut es FENECON gelingt, seine Innovationsfähigkeit trotz der großen Herausforderungen, die ein solch starkes Wachstum für die Organisationentwicklung mit sich bringt, aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen. Der Schlüssel dafür sind die außergewöhnliche Organisationsstruktur und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Innovationsprozesse.“

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner, ZEIT für Unternehmer ist Kooperationspartner. Mehr Infos unter www.top100.de.

Ansprechpartner
FENECON GmbH
Jona Hallitzky
Brunnwiesenstraße 4
94469 Deggendorf
T: 09903 6280-0
jona.hallitzky@fenecon.de
https://fenecon.de

Ansprechpartner
compamedia GmbH
Sven Kamerar
Nußdorfer Straße 4
88662 Überlingen
T: 07551 94986-33
presse@compamedia.de

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44