Unternehmens­portrait

page one GmbH

IT-Entwicklung/-Beratung

Druck/Papier/Verpackung

Größenklasse A

1 Teilnahme

Einfache Smart-Scan-Lösung für Kanzleien und Mandanten

Kopieren, drucken, scannen – das hat die page one GmbH groß gemacht. Hinzu kam die Softwareentwicklung, die perfekt mit den dazugehörigen Systemen verknüpft wurde. Heute zählen zahlreiche Kanzleien aus ganz Deutschland zu den Kunden des Unternehmens und profitieren von dessen Innovationen. Seit nahezu 40 Jahren konzentriert sich der Mittelständler ausschließlich auf die Marke „Canon“. 2010 bekam er von diesem Technikriesen sogar den höchstmöglichen Händlerstatus, „Canon Business Center“, zuerkannt.

„Mittlerweile vertreiben wir nicht nur die Software der ‚Canon‘-Systeme an unsere Kunden, sondern entwickeln auch eigene Softwarekonzepte, unter anderem mit Schnittstellen zu der Steuerberatungssoftware von DATEV, die die meisten Steuerberaterkanzleien nutzen“, erklärt der Geschäftsführer Matthias Meyer. Die zunehmende Digitalisierung und der damit verbundene Zeitaufwand für das Scannen von Belegen ist eine aktuelle Herausforderung für die Kanzleien. page one hat deshalb eine Innovation entwickelt: die „scannerbox.“. Mit dieser Kombination aus Hard- und Software lassen sich die unterschiedlichsten Belege, vom Parkticket über die Tankquittung bis hin zur Standardrechnung, in einem Stapel einscannen, der direkt in die Steuersoftware einfließt und dort weiterverarbeitet wird. Die „scannerbox.“ ist intuitiv zu bedienen, und es gibt sie auch in einer kleineren Variante, die von Mandanten eingesetzt wird, die ihre Belege für den Steuerberater selbst scannen.

Einsatz künstlicher Intelligenz

Für die Erweiterung der Produktfamilie der „scannerbox.“ gibt es schon viele Ideen. So sollen auch digitale Belege über die „belegebox.“, ein Cloudportal, integriert werden können. Mithilfe künstlicher Intelligenz können diese Belege ausgelesen und getrennt übergeben werden. Solche und weitere Anregungen entstehen unter anderem in Innovationsworkshops oder in Gesprächen mit den Kunden. Auch mit der DATEV und mittlerweile 22 deutschlandweiten Partnern arbeitet page one eng zusammen. Geschäftsführung, Entwicklung und Vertrieb entscheiden gemeinsam, ob eine Idee es wert ist, realisiert zu werden.

Fokus aufs Wesentliche

„Wir bleiben nie stehen, sondern entwickeln uns und unsere Produkte fortlaufend weiter“, sagt Matthias Meyer. „Anders könnte man in der Softwarebranche gar nicht überleben.“ Kontinuierlich beobachtet man die Entwicklung des Markts und neuer Technologien. Kreative Softwareprogramme werden auch in Zukunft gefragt sein, davon ist Meyer überzeugt. Die Produkte von page one helfen den Kunden, sich wieder auf ihre wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren – und die digitale Transformation voranzutreiben.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44