Unternehmens­portrait

noris network AG

2024

Internet/Multimedia/E-Commerce

Größenklasse C

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Florian Sippel (Chief Operations Officer (COO)), Joachim Astel (Chief Regulatory Officer (CRO))

Vom IT-Whitespace bis in die Cloud

Bei ihrer Gründung 1993 war die noris network AG mit Sitz in Nürnberg einer der ersten Internetservice-Provider. Heute ist sie eine inhabergeführte Aktiengesellschaft mit mehr als 500 Beschäftigten. Der Dienstleister für IT-Outsourcing, Managed Services, Cloud-Services, Colocation- und Finance-IT setzt auf nachhaltigen Erfolg statt auf schnellen Gewinn, wächst organisch und weist einen Umsatz von mehr als 150 Mio. Euro im Jahr aus. Hinter diesem Erfolg stehen eine starke Außenorientierung und optimal aufeinander abgestimmte Prozesse.

Eine schnelle Branche erfordert permanente Innovation. Darum haben sich die Nürnberger IT-Spezialisten mit Datenschutzforen, Finanzdienstleistern und Wirtschaftsverbänden vernetzt, zum Beispiel mit eco, Bitkom oder Gaia-X, der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit. „Durch den Austausch wissen wir immer genau, welche Themen und Trends die Branche bewegen“, sagt der Vorstand und Mitgründer Joachim Astel. „Und wir wissen, wo Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten für uns liegen.“

Gute Connections

Mit ihren Sparringpartnern diskutieren die Experten über neue Geschäftsmodelle und Produkte für ihre Kunden, die aus dem Bereich Banken und Versicherungen, Industrie, öffentliche Verwaltung und Software kommen. Das sind etwa Cloudlösungen, die im Gegensatz zu denen der bekannten US-Riesen Microsoft, Google oder Amazon-Web-Services europäischen Datenschutzstandards entsprechen müssen. Oder IT-Services, die vom Energieeffizienzgesetz, dem Data-Act oder dem Artificial-Intelligence-Act der Europäischen Union beeinflusst werden. Die ITler von noris gehen auf Messen und sprechen mit Kunden und Mitarbeitern. 2023 wurde ein Kundenbeirat gegründet: „Das Gremium besteht aus zwölf ausgewählten Kunden und gibt uns Feedback aus dem Alltag“, sagt Astel. „Das hilft, denn so konnten wir schon einige Services noch stärker auf den Kundenbedarf ausrichten.“

Perfekte Prozesse

„Neue Lösungen werden schnell implementiert“, sagt der Vorstand. „Schließlich entwickeln wir seit 30 Jahren auch Software, um unsere eigenen Prozesse stetig zu verbessern.“ Sämtliche Innovationsideen, die direkt oder auch über das Ideenmanagement eingehen, koordiniert der Vorstand. Das Produktmanagement steuert und initiiert Produktinnovationen und die Product-Roadmap im Zuge des Product-Steering-Committee. Und manchmal sind gute Ideen auch sehr simpel, sogar in einer komplizierten Branche: Jüngst schlug ein Mitarbeiter vor, in den riesigen Serverhallen Pfeile anzubringen, wie im Hotel, um nicht lange nach den entsprechenden Schränken suchen zu müssen. Gesagt, getan.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44