Unternehmens­portrait

noris network AG

2023

Internet/Multimedia/E-Commerce

Größenklasse C

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Ingo Kraupa (Chief Executive Officer (CEO)), Ina Märzluft (Head of Governance & Standards), Joachim Astel (Chief Regulatory Officer (CRO))

Sich immer wieder neu erfinden

Vor 30 Jahren fanden sich in Nürnberg drei Studenten zusammen, verbanden ihre Computer in einem kleinen Serverraum und starteten mit ersten Internetdienstleistungen. Heute sind die drei im Vorstand oder im Aufsichtsrat der noris network AG, eines Unternehmens mit mehr als 500 Beschäftigten, das anstrebt, der beste Enterprise-IT-Service-Provider Deutschlands zu werden. Eine Erfolgsstory, die nur durch Innovationskraft möglich wurde — und dadurch, dass sich der Mittelständler immer wieder neu erfunden hat.

Bei TOP 100 überzeugt die noris network AG, die mittlerweile acht Hochleistungsrechenzentren betreibt, in den Bewertungskategorien „innovationsförderndes Top-Management“, „innovative Prozesse und Organisation“ sowie „Außenorientierung/Open Innovation“. Zwei der drei Studenten von damals, Joachim Astel und Ingo Kraupa, bilden heute den Vorstand, gemeinsam mit Florian Sippel, der dem Unternehmen seit mehr als 20 Jahren angehört. Den Gründergeist aus dem Jahr 1993 hat sich der Mittelständler, der seine Gewinne regelmäßig reinvestiert, bis heute bewahrt. „Immer um die Ecke denken, die Professionalität steigern und neue Märkte erschließen, so haben wir es damals gemacht, und so gehen wir auch heute vor“, erklärt der Vorstand Joachim Astel.

Vorstand koordiniert Innovationsmanagement

Gestartet waren die Nürnberger als reiner Internetprovider, später fingen sie an, eigene Rechenzentren zu betreiben. Als nächstes folgten Cloudanwendungen nach europäischen Datenschutzstandards, und aktuell liegt ein besonderer Fokus auf nachhaltiger und klimaneutraler IT-Technologie. „Es ist wichtig, sich immer wieder neu zu erfinden. Denn nichts ist schlimmer, als stehen zu bleiben und rechts und links überholt zu werden“, sagt Joachim Astel. Auch heute noch wird der Innovationsprozess vom Vorstand koordiniert. Geht es um die Detailumsetzung, kümmert sich das Produktmanagement um die Produktinnovationen, die Abteilung Technology & Engineering um die Technologieinnovationen, und „noris Prozesse“ modelliert und verstetigt interne Prozessinnovationen.

Kundenbeirat und Kooperation im Netzwerk

In Kundenprojekten setzt das Unternehmen vor allem auf agile Methoden, ist aber in stark regulierten Branchen wie dem Finanzsektor auch äußerst sattelfest, was die Regulierungen betrifft. Um künftig noch besser zu werden, hat die AG einen Kundenbeirat ins Leben gerufen, und ihr Vorstand engagiert sich in Verbänden und Organisationen wie Gaia-X, eco und Bitkom. Denn sich neu zu erfinden gelingt nicht im stillen Kämmerlein, sondern fußt auf intensivem Austausch und auf Rückmeldungen vom Markt.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44