Unternehmens­portrait

MÜNZING CHEMIE GmbH

2023

Chemie/Kunststoff

Größenklasse C

1 Auszeichnung

Neue Geschäftsfelder dank eigener Business-Unit

MÜNZING CHEMIE entwickelt, produziert und vermarktet Additive und Wachse für Lacke und Farben und hat Produktionsstätten in Europa, USA, Asien und Australien. Der Technologie- und Verwal tungshauptsitz der MÜNZING Gruppe ist in Abstatt.

Innovation lag schon dem Firmengründer der heutigen MÜNZING CHEMIE GmbH in Abstatt in Baden-Württemberg im Blut. Als Erstem in Deutschland gelang ihm 1830 die industrielle Produktion der wichtigen Schwefelsäure. Als die Nachfrage irgendwann nachließ, nutzte er seine Expertise zur Herstellung von Seifen und Stearinsäure. Dr. Michael Münzing fühlt sich dieser Tradition verpflichtet. Seine überzeugte Haltung: „Ich will immer als Pionier vorn mit dabei sein. Lieber verbrenne ich mir einmal die Finger und lerne daraus.“

Das Unternehmen stellt verschiedene Entschäumer, Trennmittel und andere Additive her, etwa für Lacke oder Farben. Um den weltweit 613 Beschäftigten noch mehr Freiheiten für neue Ideen zu gewähren, hat das Top-Management eigens die Business-Unit „Innovation“ ins Leben gerufen. Hier forscht die Belegschaft jenseits des Alltagsgeschäfts an neuen Geschäftsfeldern. „Unsere Produkte können auch woanders funktionieren“, sagt der Geschäftsführer Dr. Michael Münzing. In diesem Zusammenhang identifiziert das Team derzeit neue potenzielle Kunden und Branchen.

Verkürzter Produktionsprozess

Gleichzeitig wird in den „Technical Reviews“ regelmäßig über Verbesserungsmöglichkeiten in der Produktion diskutiert. Vorschläge dafür können alle Mitarbeiter einbringen. Das führte zum Beispiel dazu, dass ein Produktionsprozess von drei auf eineinhalb Tage verkürzt werden konnte. Ermöglicht wird das durch ein neues Produktionsleitsystem, das den Produktionsprozess über Nacht kontrolliert. Dank der guten Vorschläge aus dem Team konnte außerdem die Energierückgewinnung um einiges optimiert werden: Während des Abkühlvorgangs wird die Wärme jetzt zum Erhitzen anderer Flüssigkeiten genutzt. Aus dem Vertrieb werden ebenfalls häufig Wünsche der Kunden an das Team herangetragen. „Wir motivieren unsere Belegschaft, Vorschläge zu machen“, ergänzt der zweite Geschäftsführer Malte Koffka. „Sehen das Team und wir gute Chancen für ein neues Produkt, wird es sehr schnell in die Produktion überführt.“

In Nachhaltigkeit investieren

Früh investierte die MÜNZING CHEMIE in Nachhaltigkeit. So wird etwa das 2014 bezogene Verwaltungszentrum in Abstatt energiesparsam durch Erdkollektoren gekühlt und im Winter wiederum durch Sonnenlicht gewärmt. Münzing regte auch an, dass bis 2024 die gesamte Fahrzeugflotte auf Elektroautos umgestellt und zumindest zum Teil per Photovoltaikanlage versorgt wird. Bis 2035, so hat es das Top-Management festgelegt, soll außerdem die Produktion CO2neutral sein. Ein schon vor drei Jahren aufgebautes Nachhaltigkeitsteam kümmert sich engagiert darum, dass man diese Ziele planmäßig erreicht.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44