Unternehmensportrait

MRA GmbH & Co. KG

Baugewerbe/Handwerk

Kälte/Klima/Sanitär/Heizung Recycling/Entsorgung

Größenklasse B

2 Teilnahmen

Ein starkes Team übernimmt die Leitung

Die rund 160 Beschäftigten der MRA GmbH & Co. KG feiern 2020 das 30-jährige Firmenjubiläum. Dem starken Zusammenhalt zwischen Belegschaft und Führungsebene ist es zuzuschreiben, dass sich das familiengeführte Bauunternehmen derart etablieren konnte. Die Geschäftsleitung ist regelmäßig auf den Baustellen präsent, um sich mit den Ingenieuren, Meistern, Polieren, Vorarbeitern und Monteuren auszutauschen. Für Noteinsätze stehen rund um die Uhr drei Teams zur Verfügung, die im Havariefall die Versorgung sichern können.

MRA ist im Rohrleitungs-, Anlagen-, Kabelleitungs-, Tief- und Spezialtiefbau tätig. Das Team ist bunt gemischt: Erfahrene Fachkräfte, Berufsanfänger und Quereinsteiger arbeiten eng mit dem Geschäftsführer Steffen Seidler und den beiden Prokuristen Ralf Knothe und Markus Fitzlaff zusammen. Die Ideen der Mitarbeiter haben einen hohen Stellenwert, und damit keiner ihrer Impulse verloren geht, fungiert das Innovationsteam als Dreh- und Angelpunkt. Es überwacht, steuert und präsentiert mittels Kanban-Boards die Realisierung der geprüften Ideen. Mitarbeiter, deren Vorschläge in Innovationen münden, werden im firmeneigenen Newsletter geehrt und mit individuellen Prämien belohnt.

Erfolgsrezept Innovationsteam

Um auch die internen Prozesse ständig zu optimieren, ermittelt das Innovationsteam mithilfe digitaler Umfragen, welche Erfahrungen die Beschäftigten mit eingeführten Neuerungen machen und wo sie weiteres Verbesserungspotenzial sehen. „Innovation bedeutet für uns, Anregungen aus Gesehenem und Erlebtem auf andere Sachverhalte zu übertragen“, erklärt Ralf Knothe, der das Controlling leitet und Mitglied im Innovationsteam ist. Alle Prozessinnovationen werden zudem einem Prüflauf unter Realbedingungen unterzogen, ehe sie verbindlich eingesetzt werden. „Das Erreichte kritisch zu hinterfragen und das Vorhandene, scheinbar Selbstverständliche, unter veränderten Bedingungen zu prüfen, ist die Grundlage für unsere Innovationskraft“, sagt Knothe. Auf diese Weise konnte das Bauunternehmen beispielsweise die Arbeitssicherheit erhöhen und körperliche Belastungen der Mitarbeiter reduzieren.

Innovative Workflows

Auch im Baugewerbe spielt die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle. So fokussiert sich die MRA seit 2018 auf durchgängige Datenmodelle und digitale Workflows. Auf Messen kommt schon seit Längerem eine VR-Brille mit einem eigenen Recruitingfilm in 3-D zum Einsatz. Das starke Team aus Geschäftsleitung und Mitarbeitern blickt daher zuversichtlich auf die nächsten 30 Jahre. Denn Innovation misst sich an der Fähigkeit, die Veränderungen der Zeit zu erkennen und darauf zu reagieren.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44