Unternehmens­portrait

Lemp GmbH & Co. KG

2024

Metallherstellung/-verarbeitung

Hausbau

Größenklasse A

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Silke Buttenbruch (Assistenz der Geschäftsleitung), Ulrich Lutter (Geschäftsführer)

Immer ganz oben mit dabei

Was 1856 mit der Produktion von Werkzeugen auf einer grünen Wiese in Remscheid begann, ist heute eine Unternehmensgruppe mit mehr als 100 Beschäftigten an drei Standorten und mit einer breiten Produktpalette rund ums Dach: Dachrinnenhalter und Rohrschellen, Dachfenster und Laubfangsysteme, Regenwassersammler, SAT-Halterungen und Dohlengitter — alles made in Germany. In siebter Generation ist die Lemp GmbH & Co. KG erfolgreicher denn je, dank ihres innovationsfördernden Top-Managements, engagierter Mitarbeiter und effizienter Prozesse.

Seine Branche sei schon recht konservativ, räumt der Geschäftsführer Ulrich Lutter ein: „Aber das Geheimnis des Könnens liegt immer im Wollen. Ist die Bereitschaft zu Innovation in den Köpfen der Mitarbeiter verankert, kann auch ein kleinerer Betrieb mit langer Tradition sehr modern und kreativ sein.“ Sagt‘s und verweist auf ein Produkt, das die Firma 2022 neu auf den Markt gebracht hat: Cover für Rohrschellen und Rinnenhalter, die genau dieselbe Farbe haben wie Rohr und Rinne.

Proaktive Führung

Üblicherweise werden Rinnenhalter und Rohrschellen aus Stahl gefertigt und verzinkt. Dachrinnen und Rohre haben jedoch immer öfter eine an die Fassade angepasste Farbe. „Streichen nützt nichts“, sagt Lutter, „denn das Wetter verändert die Beschichtungsfarbe. Darum kaufen wir jetzt das Material vom Hersteller, formen die passende Ummantelung und schaffen so ein optisch harmonisches Gesamtbild.“ Nicht weniger als eine Revolution in der Branche, die sich die Firma mit Gebrauchsmusterschutz und einer Patentanmeldung sicherte. „Als Geschäftsführer sehe ich meine Aufgabe darin, Dinge zu initiieren, Projekte anzuschieben, Mitarbeiter zu motivieren und Entwicklungen und Ideen zu fördern“, erklärt Ulrich Lutter. Dafür ist er viel unterwegs und immer im Gespräch mit Kunden, Mitarbeitern, Produktion, Vertrieb, Entwicklung und IT. Die übergeordnete Innovationsstrategie zielt dabei auf Produkte und auch auf Prozesse ab.

Strategisch innovativ

Innovation muss langfristig gedacht werden, daher hat das Top-Management die „Strategie 2030“ entwickelt. Ein Projekt darin ist „Roofus“: ein Neubau in Moers, welcher die strategische Weiterentwicklung der Lemp-Gruppe sicherstellt. „Wir werden von einer dezentralen zu einer zentralen Organisation, so können wir unsere Kräfte besser bündeln. Dabei unterstützen uns zusätzlich digitale Prozessse“, berichtet Lutter. Zudem wurden zwei neue Stabsstellen geschaffen: Seit Kurzem begleitet ein Projektmanager alle Projekte und Prozesse. Und ein Konstrukteur steuert die Entwicklung der Produktneuheiten. So spielt die Lemp GmbH & Co. KG in Moers mit ihrer 160-jährigen Geschichte in Sachen Innovation ganz vorne mit.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44