Unternehmens­portrait
Interview Thomas Brunschede

Le Bihan Consulting GmbH

2021

Unternehmensberatung

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse A

3 Auszeichnungen

Unsere Kunden benötigen keine Standardkonzepte.“

Thomas Brunschede, Geschäftsführer

Beratung für Theorie und Praxis

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im internationalen Projektmanagementumfeld ist Le Bihan ein führendes Beratungsunternehmen und Anbieter ganzheitlicher Projektmanagementlösungen.

Die methodische Optimierung und die technische Realisierung von Projektmanagement, gekoppelt mit der Evaluierung von Projektmanagementsoftware, sind der USP der Le Bihan Consulting GmbH. Ihr innovationsorientiertes Top-Management hat 2020 ein neues Consultingtool eingeführt, mit dem die langfristige Entwicklung und die digitale Transformation von Unternehmen begleitet werden kann. Für die eigenen Innovationsprozesse kommt eine spezielle Software zum Einsatz, zudem ein Ideenmanager und ein Ideenvoting inklusive Teamdiskussion.

Was für ein Zufall: Thomas Brunschede ist Anfang März 2020 gemeinsam mit Prof. Dr. Nikolaus Franke und anderen Unternehmern auf dem von TOP 100 organisierten „Field Trip“ im Silicon Valley, als die Coronapandemie Deutschland erreicht. Das Management von Le Bihan handelt unmittelbar; über Videokonferenzen stimmt man sich ab. 48 Stunden später haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, vom Homeoffice aus zu arbeiten. Das ist der Startschuss für eine Reihe von Veränderungen, mit denen Le Bihan die digitale Transformation sowohl im eigenen Unternehmen als auch bei den Kunden voranbringt.

Kreative Köpfe und digitalisierte Prozesse

In der Krise veränderte sich auch für ein digital schon gut aufgestelltes Unternehmen wie Le Bihan vieles: Die Kommunikation verlagerte sich auf Chaträume und Videokonferenzen. Es wurden Methoden entwickelt und eingesetzt, mit deren Hilfe auch mehrtägige virtuelle Workshops nicht als ermüdend empfunden wurden. Zugute kam der Firma, dass sie über viele kreative Köpfe verfügt und neue Ideen schnell realisiert werden. Ein Ideenmanager verantwortet und koordiniert die Ideenfindung, die über eine professionelle Projektmanagementsoftware gesteuert wird. Jeder kann jederzeit Vorschläge einreichen; sie werden von den Kollegen anonym bewertet, und schließlich entscheidet die Geschäftsleitung rasch über ihre Realisierung.

Top-Management mit klarer Strategie

Im ersten Coronajahr hat das Top-Management von Le Bihan zusätzlich eine schon länger geplante Consultingleistung hochgefahren: die sogenannte Disruptionsberatung. Sie ist der Baustein einer strategischen Ausrichtung für die kommenden fünf bis sieben Jahre. Laut Thomas Brunschede sind gerade mittelständische Firmen oft im falschen Krisenmodus unterwegs. Sie machten häufig Zugeständnisse bei der Preisgestaltung, anstatt sich zu fragen, welches Potenzial ihre Geschäftsmodell überhaupt noch bietet. Vielen sei noch immer nicht klar, wie konsequent sie ihr Geschäftsmodell verändern müssen, um von der digitalen Transformation nicht überrollt zu werden. Bei dieser besonderen Herausforderung unterstützen Brunschede und sein Team ihre Kunden.

Le Bihan Consulting GmbH

Über die besondere Consultingstrategie von Le Bihan und innovative neue Geschäftsfelder berichtet Thomas Brunschede.

Wie sieht das Konzept von Le Bihan aus?

Wir verbinden strategische Beratung mit operativer Realisierung. Wer nur  trategisch berät und die Herausforderungen vor Ort nicht kennt, kommt schnell an Grenzen. Wir dagegen verbinden die Theorie mit der Praxis. Den Auftakt unserer Arbeit bildet meist eine Standortbestimmung beim Kunden. Unmittelbar danach bringen wir bereits die strategische und die operative Ebene zusammen. Wir entwickeln  gemeinsam mit unseren Kunden Geschäftsmodelle und Strategien und bringen sie zu operativer Reife. Viele Strategien scheitern ja nicht daran, dass sie grundsätzlich schlecht wären, sondern daran, dass sie sich in der bestehenden Organisation nur unzureichend realisieren lassen. So sind häufig die strategische und die operative Ebene nicht gut genug aufeinander abgestimmt.

Sie sind auch als Ratingagentur für Projektmanagementsoftware aktiv. Warum?

Das ist tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche und bietet unseren Kunden einen Mehrwert, den sie so nirgendwo anders erhalten. Wir prüfen und bewerten alle am Markt gängigen Softwareprodukte. Unsere Assessments  veröffentlichen wir auf dem Softwaremarktplatz von projektmagazin.de, der zentralen Onlineplattform für Projektmanagement. Wir können unseren Kunden dadurch bereits in einer sehr frühen Phase – wenn über Software eigentlich noch gar nicht nachgedacht wird – sagen, ob sich die angedachten Prozesse und Methoden später gut realisieren lassen. Oder ob daraus Anforderungen entstehen werden, die nur recht wenige, große Tools abdecken können. Wir finden die passende Software auch deshalb, weil wir nicht immer die gleichen Kandidaten präsentieren: Wenn Sie als Beratungshaus nur eine Handvoll Lösungen richtig gut kennen, werden Sie wahrscheinlich auch nur diese Hersteller vorschlagen. Wir kennen jedoch den  gesamten Markt. Für unsere Kunden ist das ein immenser Vorteil.

Warum sollten Kunden zusätzlich Ihre neue Disruptionsberatung nutzen?

Dabei geht es vor allem um digitale Transformationen und letztlich um die  Existenzsicherung. Viele Firmen wissen, dass sie durch den Einsatz künstlicher Intelligenz zukünftig für manche Mitarbeiter keine Arbeit mehr haben werden. Hier muss rechtzeitig gegengesteuert werden. Deshalb prüfen wir Geschäftsmodelle auf ihre Zukunftsfähigkeit und bereiten unseren Kunden den Weg durch die digitale Transformation.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44