Unternehmens­portrait

LABOKLIN LABOR FÜR KLINISCHE DIAGNOSTIK GmbH & Co. KG

2024

Pharma/Labortechnik

Medizintechnik

Größenklasse C

3 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Dr. Elisabeth Müller (CEO)

Das Tierwohl immer im Blick

Wenn ein geliebtes Haustier krank wird, führt der erste Weg zum Tierarzt. Der wird wahrscheinlich eine Blutprobe entnehmen und zur Untersuchung an ein tiermedizinisches Labor schicken. Hier kommt die LABOKLIN LABOR FÜR KLINISCHE DIAGNOSTIK GmbH & Co. KG ins Spiel: Das akkreditierte Fachlabor für Veterinärdiagnostik mit Hauptsitz in Bad Kissingen verdankt seinen großen Erfolg auch einem hervorragenden Innovationsklima und dem engagierten, innovationsorientierten Top-Management.

Seit seiner Gründung 1989 ist der Mittelständler auf der Erfolgsspur: Heute arbeiten rund 550 Beschäftigte an verschiedenen Standorten für dieses größte privat geführte tiermedizinische Labor in Europa. Sein umfassendes Leistungsspektrum reicht von klinischer Labordiagnostik, Parasitologie, Allergie und Hygiene bis zu Pathologie und Genetik. „Unsere Firmenphilosophie, stets nach Innovation zu streben und uns nicht auf Bewährtem auszuruhen, führte zu weiteren Erfolgen. Das macht mein Team und mich sehr stolz“, sagt die Geschäftsführerin Dr. Elisabeth Müller.

Mitdenken erwünscht

Erfolg ist immer das Ergebnis eines gelungenen Zusammenspiels hoch motivierter Teamplayer. So auch bei Laboklin: Ein erheblicher Teil der Arbeitszeit kann für die Entwicklung von Ideen genutzt werden; entweder am Arbeitsplatz oder in separaten Aufenthaltsräumen und an Stehtischen, wo man sich interdisziplinär austauschen kann. Die Abteilungsleiter sammeln dann die Verbesserungsvorschläge und leiten sie an das Top-Management weiter, das zügig über deren Realisierung entscheidet. Positiv auf das Innovationsklima wirkt sich auch die Möglichkeit aus, gemeinsam mit Universitäten Forschungsprojekte zu initiieren und eigene Studien auf Fachkongressen einem breiteren Publikum vorzustellen. So wurde eine Mitarbeiterin der Pathologie nach einer erfolgreichen Forschungskooperation zur Spezialistin auf diesem Gebiet und wird für Vorträge auf bedeutenden Tagungen eingeladen.

Geschäftsführung als Treiber von Innovation

Um die Entwicklung hochfunktionaler Produkte voranzutreiben, ist das Top-Management aktiv in den Innovationsprozess eingebunden. Bei regelmäßigen Treffen wichtiger Fachabteilungen werden Synergien generiert und Projekte definiert, über deren Fortgang die Geschäftsführung stets mitentscheidet. Zur Innovationskultur gehört auch der Fokus auf Digitalisierung: Eigens entwickelte Apps wie „LaboTrack“ zur Rückverfolgbarkeit von Proben oder „4Paws“ für die Tiergesundheit sind nur zwei Beispiele von vielen. „Ein Ziel zu erreichen erfordert besondere Anstrengungen — es dauerhaft zu halten, noch größere. Deshalb freuen wir uns sehr, erneut bei TOP 100 bestanden zu haben“, betont Müller abschließend.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44