Unternehmens­portrait

KONSTANDIN GmbH

Anlagen-/Maschinenbau

Automatisierungs-/Verfahrenstechnik

Größenklasse A

1 Teilnahme

Dank Robotik für die Zukunft gerüstet

Mit der Entwicklung und der Herstellung hochwertiger Produkte auf den Spezialgebieten Pneumatik, Hydraulik und Vakuumtechnik treibt die nahe Karlsruhe ansässige KONSTANDIN GmbH den Fortschritt voran. Das 1975 gegründete Familienunternehmen behauptet sich mit Flexibilität, hoher Fertigungstiefe und Schnelligkeit gegen viele wesentlich größere Wettbewerber. Seit in seinem Werk automatisierte Fertigungsprozesse Einzug gehalten haben, laufen dort die Dreh- und Fräsmaschinen die ganze Woche rund um die Uhr.

Von diesem Mittelständler stammen unter anderem Druckluftzylinder, Ventile, Regler und Steuerungstechnik. Wichtige Abnehmer sind die Hersteller von Automatisierungs-, Pumpen- und Ultraschalltechnik sowie von Medizin- und Labortechnik, zudem die Fabrikanten von Nutz- und Schienenfahrzeugen. Das Geschäft von KONSTANDIN ruht auf zwei Säulen: Zum einen liefert die Firma nahezu allen bekannten Pneumatikanbietern mit deren Markenlabels versehene Standardkomponenten in Losen bis zu 30.000 Stück, quasi als verlängerte Werkbank ihrer Kunden. Zum anderen fertigt sie in sämtlichen Produktgruppen auf Wunsch Einzelteile oder geringe Stückzahlen. Außerdem entwickeln diese Experten Prototypen, die bei ihnen nach Tests und Freigabe der Auftraggeber in Serie gehen.

Agile Innovationsprozesse

Als eine wesentliche Stärke seines Unternehmens benennt der Geschäftsführer Jörg Konstandin die Fähigkeit, individuelle Produkte zu fertigen, die bisher noch niemand hinbekommen hat. Er erklärt: „Bei neuen Projekten sind von Anfang an alle Abteilungen mit im Boot, vom Einkauf über die Montage und Fertigung bis zum Marketing und Vertrieb. Sämtliche Mitarbeiter dürfen und sollen ihre Ideen oder Verbesserungsvorschläge einbringen, und jeder wird gehört“, erklärt Konstandin. Diese Vorgehensweise macht sich mehrfach bezahlt, denn: „Mit jeder erfolgreichen Lösung bringen wir den Kunden ein entscheidendes Stück voran. Zugleich erweitern wir unseren eigenen Erfahrungs- und Wissensschatz.“

Automation in der Fabrik

Vor zehn Jahren haben diese Badener damit begonnen, ihre Fertigungsprozesse grundlegend zu verbessern. Seither sind maschinelle Abläufe, die bis dahin kontinuierlich manuelle Eingriffe erforderten, nicht mehr an die Arbeitszeiten der Belegschaft gebunden. Dabei setzt die Firma auf sogenannte Low-Cost-Robotics. Diese preiswerte und für kleinere mittelständische Betriebe besonders rentable Technologie erhöht die Produktivität mithilfe von Robotik-Komponenten, die je nach Umfang der Anwendung ganze Prozesse oder Teile automatisieren.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44