Unternehmens­portrait

Konrad Pumpe GmbH

2024

Anlagen-/Maschinenbau

Größenklasse B

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Rainer Pumpe (Geschäftsführer), Stefan Pumpe (Geschäftsführer), Konrad Pumpe (Geschäftsführer (im Ruhestand))

Maschinen zur alternativen Energiegewinnung

Erneuerbare Energien sind weltweit auf dem Vormarsch. Die Anlagen der Konrad Pumpe GmbH leisten einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion. Aktuell werden Maschinen für den Einsatz im Biomasse- und Recyclingbereich unter anderem in Asien, Australien und Indien installiert. Ihren Platz in der internationalen Branchenspitzengruppe verdankt die Firma mit Sitz in Sendenhorst bei Münster unter anderem ihrer engagierten Belegschaft, einer innovationsfreudigen Geschäftsleitung und effektiven Entwicklungsprozessen.

Der Familienbetrieb mit etwa 85 Beschäftigten wurde 1830 als Schmiede gegründet und hat sich im Laufe der Jahre stark weiterentwickelt. Spezialanfertigungen und Eigenentwicklungen gehören heute zu den Stärken der Konrad Pumpe GmbH. Ihre Kernkompetenzen liegen in der effizienten Annahme, Bevorratung und homogenen sowie ressourcenschonenden Aufbereitung von Biomasse und Abfallstoffen für Biogas- und Recyclinganlagen. „Wir sind Vorreiter auf dem Markt für nachhaltige, optimierte Biogas- und Recyclinganlagen. Die Energiegewinnung aus der Verwertung von Rest- und Abfallstoffen gewinnt zunehmend an Bedeutung“, sagt der Geschäftsführer Stefan Pumpe.

Systematische Prozessoptimierung

Bei den wöchentlichen Besprechungen zwischen der Geschäftsführung und der Abteilung „Konstruktion und Entwicklung“ geht es darum, die internen Prozesse noch effizienter zu gestalten. Darüber hinaus hat das Top-Management Mitarbeiter, die sich intensiv mit Innovationsthemen auseinandersetzen und die Optimierung der Prozesse vorantreiben. Dabei greift man etwa auf die Methoden des Stage-Gate-Prozesses zurück. Bei regelmäßigen Reviews werden wichtige Projekte von der Ideenfindung bis zur Produkteinführung bewertet. Weiter hat der Mittelständler sein Intranet-System entwickelt, in dem jeder seine Verbesserungsvorschläge teilen kann. Einmal im Quartal wird entschieden, welche Ideen weiterverfolgt werden. Im Moment arbeitet man außerdem am digitalen Produktionsprozess mit One-Piece-Flow — dem mitarbeitergebundenen Arbeitsfluss, der sich aus dem Bereich Smart Factory ableitet.

Bioenergie als Zukunftsstrategie

Stefan und Rainer Pumpe, die gemeinsam das Unternehmen leiten, sind stets offen für Neues. Das zeigt sich zum Beispiel an der ständigen Erweiterung der Produktpalette. Dabei rückt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr in den Fokus: „Die Perspektive, innovative Anlagenkomponenten für die nachhaltige Energiegewinnung zu entwickeln und voranzutreiben, ist für uns eine große Motivation“, sagt Rainer Pumpe. Schöner Nebeneffekt: Durch die zunehmende Ausrichtung auf regenerative Energien erschließen sich weltweit neue Märkte.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44