Unternehmens­portrait

KOCH Pac-Systeme GmbH

Anlagen-/Maschinenbau

Transport/Verkehr/Logistik

Größenklasse C

1 Teilnahme

Verpackungslösungen mit Zeitgeist

Der Verpackungsmarkt ist reif für Veränderungen. Die KOCH-Pac-Systeme GmbH, spezialisiert auf Verpackungsmaschinen, hält mit diesem Wandel Schritt. Mit einem interdisziplinären Innovationsteam rüstet sich die Firma kontinuierlich für Zukunftsthemen. Dass Innovation bei dem Sondermaschinenbauer großgeschrieben wird, ist aber vor allem ein Verdienst des Top-Managements: Es fördert Innovation als zentralen Teil der Unternehmensstrategie – mit viel Zeit und intensiver Marktbeobachtung.

Verpackungen sollen heute immer öfter eines sein: nachhaltig. Deshalb bietet der Hersteller von Maschinen für Blisterverpackungen aus Kunststoff seinen Kunden heute auch Kartonverpackungsmaschinen, hybride Maschinen und allerlei Sonderlösungen an. Um Innovation systematisch im Haus zu verankern, implementierte das Top-Management zuletzt sogar ein eigenes Innovationsteam. Dieses Gremium aus Fach- und Führungskräften steuert neue Ideen und Impulse. Dabei beleuchten Mitarbeitende aus verschiedensten Bereichen wie Digitalisierung, Entwicklung, Produktmanagement und Marketing wichtige Zukunftsthemen aus unterschiedlichen Perspektiven. „Seitdem kommen wir deutlich schneller und effizienter zum Ziel“, erklärt Harald Jung, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Nachhaltigkeit: Zukunftsthema Nummer eins

Schlüsselthemen wie Nachhaltigkeit und E-Commerce behält die Geschäftsführung mit ihrem Innovationsteam zuverlässig im Blick. Sie treibt aber auch hauseigene Entwicklungen voran, zuletzt einen Vorstoß in die Medizintechnik. „Ursprünglich waren wir als Verpackungsspezialist für Kontaktlinsen unterwegs. Die Geschäftsfelderweiterung in Richtung Medizintechnik lag nahe, wir konnten auf diese Weise bestehendes Wissen nutzen“, erklärt der Geschäftsführer Karl Kappler. Auch ein intensives Marktscreening sowie die Erweiterung und die digitale Aufrüstung des eigenen Maschinenparks sind feste Säulen der Innovationsstrategie. „Nur so können wir die besonderen Wünsche unserer Kunden flexibel, schnell und unkompliziert erfüllen“, sagt Kappler.

Digitale Servicepakete

Einen Schwerpunkt setzen die Geschäftsführer auf die Digitalisierung. „In den vergangenen Jahren haben wir die Bedienpanels unserer Maschinen deutlich benutzerfreundlicher gemacht, und wir haben für unsere Kunden mehrere digitale Servicepakete entwickelt“, erklärt Jung. Damit können Abnehmer digitale Dienstleistungen hinzubuchen, etwa einen Ersatzteilservice oder eine vorausschauende Wartung. Am Ende sollen solche Lösungen aus Sicht von Jung vor allem eines bewirken: „Unseren Kunden die Arbeit erleichtern.“

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44