Unternehmens­portrait

KNETÄ GmbH

2024

Familie

Größenklasse A

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Lisa Stein (Geschäftsführerin)

Kreativ und nachhaltig auf Zukunftskurs

Wer kennt sie nicht — die Knete, das vielseitige Produkt, mit dem Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können? Seit rund zehn Jahren bietet die KNETÄ GmbH mit Sitz in Schweinfurt das traditionelle Produkt in einer neuen Form an: Die Gründerin und Geschäftsführerin Lisa Stein hatte die Vision, den „Knetmarkt“ mit einem umweltfreundlichen, veganen und für Kleinkinder unbedenklichen Produkt zu revolutionieren. Der anhaltende Erfolg basiert nicht zuletzt auf einem regen Innovationsklima und durchdachten Prozessen.

Inzwischen blickt man im Unternehmen stolz auf ein umfangreiches Sortiment nachhaltiger Knetprodukte samt Zubehör, das von namhaften Firmen vertrieben oder als Werbegeschenk angeboten wird. „Bei KNETÄ überwinden wir das Gewöhnliche auf außergewöhnliche Weise. Unsere Marke zeichnet sich durch bahnbrechende Innovationen aus, ob umweltfreundliche und mehrfach verwendbare Verpackungen oder vegane Rezepturen. Bei uns steht nicht nur die Kreativität im Mittelpunkt, sondern auch der Stolz, die Spielregeln des Knetmarkts neu zu definieren“, sagt Lisa Stein.

Innovationsförderndes Betriebsklima

Die Mitarbeiter denken stets lösungsorientiert und nutzen etwa ein „Ideenparkhaus“ für ihre Verbesserungsvorschläge, mit denen die internen Prozesse und die Produktpalette optimiert werden. In ihrer täglichen „Fokuszeit“ kreieren sie zudem kreative Ideen, die sie bei wöchentlichen und monatlichen Meetings einbringen können. Bei den „Monthlys“ geht das Team vor allem auf die Probleme des Vormonats ein und entwickelt daraus Lösungen, die regelmäßig zu überzeugenden Verbesserungen führen. „Jeder im Team ist an diesem Prozess beteiligt. So fühlen sich alle verstanden und vereint mit der Idee oder dem Projekt“, erklärt Stein. Ein Beispiel dafür ist die effiziente Erweiterung und Optimierung des Firmenlagers. Dies wurde von den Lager- und Produktionsbeschäftigten geplant und realisiert und ist nun die Basis für eine zukünftige digitale Lösung.

Kreative Innovationsprozesse

Der erfinderische Mittelständler pflegt eine positive Fehlerkultur, die von einer digitalen videogestützten E-Learning-Plattform unterstützt wird — so können alle die richtigen Abläufe nachvollziehen. Kollegen, die eine fundierte Idee entwickelt haben, sind immer bei der Geschäftsleitung willkommen. Ist der Ansatz vielversprechend, geht es tiefer in die Recherche, wobei eine IT-Mitarbeiterin zeitgleich die Machbarkeit prüft. Das Ziel ist stets, die Abläufe rund um die erfolgreichen Produkte zu verbessern. Denn, so meint die Geschäftsführerin abschließend: „Unsere Knete ist der Schlüssel zu glücklichen Familienmomenten, die das Herz berühren und die Kreativität in jedem Generationenkreis entfachen.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44