Unternehmens­portrait

Kingspan STG GmbH

2024

Baugewerbe/Handwerk

Sicherheit

Größenklasse B

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Martin Jedral (Leiter Vertrieb), Annik Erdmann (Leitung Marketing), Frank Wienböker (Geschäftsführer)

Mit Sicherheit zum Technologieführer

Eine Entrauchungsanlage kann im Brandfall das Schlimmste verhindern, da sie für weitgehend rauchfreie Flucht- und Rettungswege sorgt. Hier kommt die Kingspan STG GmbH ins Spiel: Sie gehört zu den führenden deutschen Herstellern von Entrauchungsanlagen, Lüftungstechnik und intelligenten Sicherheitssystemen für Fassaden. Der findige Mittelständler mit Sitz im nordrhein-westfälischen Lemgo verdankt seinen Erfolg nicht zuletzt einem kommunikationsfreundlichen Innovationsklima und durchdachten Prozessen.

„Mit unseren innovativen Antrieben und Steuerungen sorgen wir für sichere, rauchfreie Gebäude und retten damit auch Leben. Sie sind ‚easy to connect‘ und unbegrenzt flexibel“, sagt der Geschäftsführer Frank Wienböker. So auch der neue modulare Antrieb „KCDM“, ein leiser und einfach konfigurierbarer Fensterantrieb für Rauchabzug und Lüftung. Dank verschiedener Ausstellweiten ist er kundenindividuell anpassbar. Diese und weitere Entwicklungen sind auch ein Verdienst der innovationsfreudigen Mitarbeiter, die stets lösungsorientiert mitdenken.

Klima der Offenheit befördert Neues

Die rund 165 Beschäftigten arbeiten in einem Umfeld, das sie dazu ermutigt, neue Ideen und Verbesserungsvorschläge zu entwickeln. Über ein Vorschlagswesen können alle „Mitdenker“ ihre Ideen einreichen und vorstellen. Aber auch die Türen der Geschäftsleitung stehen immer offen, wenn jemand kreative Anregungen für Fertigungsprozesse oder Produkte einbringen möchte. So konnte etwa durch die Idee eines Mitarbeiters, kleine Dämpfungsgummis in gewisse Antriebe einzubauen, deren Lautstärke wesentlich reduziert werden. Zum guten Innovationsklima trägt auch bei, dass neue Ideen monetär oder durch andere Prämien honoriert werden. Mitdenken lohnt sich also — das zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass im Durchschnitt mehr als 65% der Verbesserungsvorschläge und Ideen auch realisiert werden.

Effiziente Prozesse

Innovation muss im Kern eines jeden Unternehmens, das langfristig erfolgreich sein will, fest verankert sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bindet man alle Abteilungen ab der mittleren Ebene bei regelmäßigen Meetings ein, sodass sie mit ihrem Know-how über die internen Abläufe zu Verbesserungen beitragen können. Die Geschäftsleitung, unterstützt durch ein festes Gremium, bewertet die Vorschläge und gibt sie an das Prozess- und Ideenmanagement weiter. Auch für den Vertriebsleiter Martin Jedral ist es unerlässlich, bei allen Innovationsprozessen systematisch vorzugehen: „Innovation ist unser Antrieb, Sicherheit neu zu definieren. In fünf Jahren wollen wir auf diesem Gebiet deutschlandweiter Technologieführer sein.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44