Unternehmens­portrait

Kern-Haus AG

Baugewerbe/Handwerk

Hausbau

Größenklasse C

4 Teilnahmen

Gut bauen und dabei groß denken

Angesichts niedriger Zinsen und des Wohnraummangels zeigt sich der Boom im privaten Wohnungsbau ungebrochen. Entsprechend gut gefüllt sind die Auftragsbücher der Baudienstleister im ganzen Land. Die im Westerwaldkreis ansässige Kern-Haus AG schneidet sich mit dem Errichten energieeffizienter Ein- und Mehrfamilienhäuser von diesem Kuchen ein schönes Stück ab. Indem sie neuerdings ganze städtische Quartiere erschließt und entwickelt, eröffnet sie sich ein ebenso einträgliches wie zukunftsträchtiges Geschäftsfeld.

Vor 40 Jahren ging dieser familiengeführte Mittelständler aus einem Baustoffhandel hervor. Heute präsentiert er sich mit 23 Standorten in 11 Bundesländern als Big Player in der Branche, gut 14.000 individuell geplante Massivhäuser hat er schon an die Eigentümer übergeben. Das Leistungsspektrum entwickelte sich mit der Zeit analog zu den sich ändernden Anforderungen der Bauherren: Schon länger im Trend sind höchst energieeffiziente Häuser, in denen Fotovoltaikanlagen mit Batteriespeicher mehr Strom bereitstellen, als die Bewohner selbst verbrauchen. Vielfach gewünscht werden auch Smart-Home-Lösungen mit digitaler Komfortsteuerung für Beleuchtung, Heizung, Rollläden oder moderner Schließtechnik.

Langer Atem für Innovationsprozesse

Immer mehr Gewicht gewinnen derzeit die Aspekte Klimaschutz und Nachhaltigkeit. So setzt die Firma verstärkt auf umweltverträgliche Baustoffe. Mittelfristig will sie völlig CO2-neutral bauen – auch, indem sie nicht vermeidbare Emissionen durch Spenden für Klimaschutzprojekte kompensiert. Am Puls der Zeit bleiben das Top-Management und die Führungskräfte mithilfe der 2011 implementierten TEMP-Methode für ganzheitliche Unternehmensführung. Der Vorstandsvorsitzende Bernhard Sommer beschreibt die Methode als ein freiwilliges, in die Gesamtorganisation hineingetragenes Fitnessprogramm: „Es befähigt uns zu sauberen Analysen und einer zielgerichteten Innovationsplanung. Deshalb lassen wir uns TEMP einen sechsstelligen Betrag pro Jahr kosten.“

Stadtentwicklung im Fokus

Dem Engpass bei Grundstücken, die für eine Einzelbebauung verfügbar sind, wirkt die Kern-Haus AG seit einiger Zeit mit dem Entwickeln ganzer Quartiere entgegen: Mit geeigneten Partnern bringt sie die Neugestaltung großer Flächen nach eigenen städteplanerischen Ideen und stringenten architektonischen Leitfäden auf den Weg. Ein Pilotprojekt in Lahnstein, unter anderem mit Gebäuden im Bauhaus-Stil nach Le Corbusier und Mies van der Rohe, ist erfolgreich abgeschlossen, ein vergleichbares Projekt in Düren nimmt gerade Gestalt an.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44