Unternehmens­portrait

Karl Marbach GmbH & Co. KG

2023

Druck/Papier/Verpackung

Größenklasse C

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Sandro Meile (Innovationsmanager), Bernd Klenk (Geschäftsführer), Dr. Thomas Kandlbinder (Leiter Automation & Service)

Innovative Werkzeuglösungen

Ob Lebensmittel oder Süßwaren, Pharmazeutika oder Kosmetik — für jedes Produkt muss es auch eine passende Verpackung geben. Die Karl Marbach GmbH & Co. KG in Heilbronn stellt die dafür benötigten Stanzwerkzeuge her. Dabei ist höchste Präzision gefragt. Die Innovationen des 1923 gegründeten Unternehmens treffen den Nerv der Kunden, denn der Werkzeugbauer weiß genau, was die Verpackungsindustrie benötigt. So gehören Innovationserfolge bei dem Mittelständler zum täglichen Geschäft ganz einfach dazu. Und das schon seit 100 Jahren.

Beim Stanzen von großen Verpackungen kommt es auf die Präzision und die Performance eines Werkzeugs an. Aber nicht nur: Vor allem beim Stanzen großer Formate, beispielsweise von größeren Lebensmittelschachteln oder Getränkeverpackungen, spielt neben der Präzision des Werkzeugs auch das Handling bei der Verpackungsherstellung eine bedeutende Rolle. Daher entwickelte Marbach jüngst unter dem Namen „solidplate|alu“ ein neues Stanzwerkzeug, das Ende 2022 auf den Markt kam. Dieses Werkzeug besteht aus einem speziellen Werkzeugkern und zwei Deckschichten aus Aluminium.

Mehr Arbeitserleichterung

„Die ‚solidplate|alu‘ ist ein modernes Präzisionswerkzeug, das neben seinen technischen Vorteilen rund 30 % weniger wiegt als vergleichbare herkömmliche Werkzeuge. Das Gewicht ist bei großen Formaten ein sehr bedeutender Faktor, denn ein komfortableres Handling bedeutet für die Anwender eine erhebliche Arbeitserleichterung“, sagt der Geschäftsführer Bernd Klenk, der das Unternehmen gemeinsam mit Peter Marbach, Stefanie Schier und Markus Britsch leitet.

Stanzen 4.0

Doch nicht nur von den neuen Produkten des Mittelständlers, sondern auch von seinen Geschäftsmodellinnovationen können die Kunden profitieren. So haben die Stanzwerkzeugexperten aus Heilbronn in Baden-Württemberg für Verpackungshersteller unter dem Namen CONNECT|M eine neue Systemlösung entwickelt, die Maschine, Werkzeug und Anwender digital miteinander verbindet und Echtzeitdaten des Stanzprozesses liefert. Dies geschieht durch den Einsatz einer speziellen Software, kombiniert mit intelligenten Hardwarekomponenten wie Kameras, Sensoren und QR-Codes. Mit dieser Innovation lässt sich die Produktionsperformance bei der Verpackungsherstellung messen und optimieren. Damit gelingt die Transformation vom analogen zum digitalen Stanzprozess. Unter der Überschrift „Stanzen 4.0“ steht CONNECT|M für die umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion. Und damit schreibt die Karl Marbach GmbH & Co. KG ihre Erfolgsgeschichte weiter.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44