Unternehmens­portrait

J. Wagner GmbH

2023

Anlagen-/Maschinenbau

Oberflächentechnik

Größenklasse C

3 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Thomas Jeltsch (CTO Decorative Finishing), Dr. Jens Arnoscht (CTO Industrial Solutions)

Alles andere als oberflächlich

Beim Auftragen von Farben und Lacken auf Oberflächen geht es oft um mehr als Ästhetik. Schließlich soll die Beschichtung die behandelten Objekte nicht nur verschönern, sondern auch schützen. Wenn jemand weiß, wie das am besten funktioniert, dann sind es die Beschichtungsprofis der J. Wagner GmbH. Das innovationsorientierte Top-Management und die durchdachte Prozess- und Organisationsstruktur machen dieses Unternehmen mit Sitz in Markdorf am Bodensee zu einem Top-Player der Branche.

Das Portfolio des Mittelständlers reicht von der Heimwerker-Sprühpistole über professionelle Geräte für das Handwerk bis zum industriellen Beschichtungssystem. Der weltweit führende Hersteller von Beschichtungstechnik zur Veredelung von Oberflächen mit Pulver- und Nasslacken, mit Farben und flüssigen Materialien ruht sich nicht auf den bisherigen Erfolgen aus, sondern sucht kontinuierlich nach Neuerungen, um dem Bedarf des Markts gerecht zu werden.

App mit Mehrwert

Die gesamte Unternehmensstrategie ist überschrieben mit „Winnovation 2025“. Dabei stehen vor allem Themen wie Digitalisierung und Vernetzung der Produkte im Fokus. So startete 2022 die Kampagne „Next Level Spraying“, hinter der sich eine App für Anwender, Verkäufer und Materialhersteller verbirgt. Diese Applikation erkennt automatisch Oberflächenmaterialien und empfiehlt dazu passende Verarbeitungsmöglichkeiten. Zusätzlich werden Funktionen für die Arbeitsvorbereitung sowie für die Dokumentation im Nachgang bereitgestellt. Damit geht die App weit über den Funktionsumfang und den Nutzen vorhandener Systemlösungen hinaus. Über den eigenen Anspruch sagt der Geschäftsführer Dr. Bruno Niemeyer: „Wir streben auf dem Gebiet der Nass- und Pulverapplikationen nichts Geringeres als die Technologieführerschaft an.“

Digitale Transformation

Nicht nur die Produkte, auch die Prozesse werden digitaler. Diese Transformation durchzieht das gesamte Unternehmen und umfasst die wesentlichen Geschäftsprozesse — mit der Beziehung zu den Kunden als Herzstück. „WAGNER 365“ heißt etwa die neue digitale Kundenplattform, die die Customer-Journey in den Mittelpunkt stellt. Hier laufen alle Interaktionen mit den Kunden aus Industrie und Handwerk zusammen: Produktinformationen abrufen, Geräte oder ganze Anlagen konfigurieren, bestellen, Service anfordern, sich zu Schulungen anmelden und vieles mehr. Dass dafür im Hintergrund zahlreiche automatisierte Prozesse ablaufen, die entsprechend optimiert wurden, versteht sich von selbst und ist, wie fast alles bei diesem Spezialisten für Oberflächentechnik, alles andere als oberflächlich.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44