Unternehmens­portrait

ITgroup Holding GmbH

Mess-/Prüftechnik

Anlagen-/Maschinenbau Automatisierungs-/Verfahrenstechnik

Größenklasse A

4 Teilnahmen

In das eigene Team investieren

Technologien und Märkte von morgen erschließen: Das ist der Anspruch der ITgroup Holding GmbH. Die Muttergesellschaft der Tochterunternehmen ITronic, ITronic KFT, ITsoft und XTservices entwickelt und fertigt individuelle und zukunftsweisende Prüftechniklösungen. Die Geschäftsführung investiert dafür systematisch in neue Verfahren und Absatzfelder, initiiert Zukunftsprojekte mit Kunden und stellt interne Prozesse regelmäßig auf den Prüfstand. In einem lebendigen Innovationsklima gedeihen neue Ideen, die auch dem eigenen Team nutzen.

Ob im Autobau, in der Medizintechnik, bei Gartengeräten oder Haushaltswaren: Die meisten Produkte müssen eine eingehende Prüfung bestehen, bevor sie in Geschäften und Regalen landen. Die ITgroup hat sich auf modernste Prüftechnik spezialisiert und investiert entschlossen in Innovationen. Der engagierte Geschäftsführer zeigt sich immer offen für neue Ideen, Technologien und Märkte – etwa für den Einsatz der Internet-of-Things-Technologie: „Damit haben wir die Fehlerquote unserer Anlagen maßgeblich gesenkt und sind effizienter, kostengünstiger und nicht zuletzt auch nachhaltiger geworden“, sagt Ingmar Troniarsky. Fast die Hälfte seiner Arbeitszeit investiert er in die Arbeit an Innovationsprojekten, sei es im Bereich Elektromobilität, 3-D-Messtechnik oder bei Prüfsystemen für die Industrie 4.0.

Neue Ideen aktiv fördern

Innovationen sind bei der ITgroup aber nicht ausschließlich auf neue Verfahren und Absatzbereiche fixiert: Die Geschäftsführung setzt auch auf ein gutes Innovationsklima – etwa mit einem Innovations- und Nachhaltigkeitsforum, in dem neueste Projekte für alle Mitarbeiter digital einsehbar sind. Daneben fördern auch Weiterbildungen und Schulungen zu aktuellen Innovationsthemen ein fruchtbares Innovationsklima im Unternehmen.

Mitarbeiter einbinden und entlasten

Das Ziel vieler interner Neuerungen: Die Mitarbeiter sollen entlastet und noch stärker in die Firma eingebunden werden. Das gelingt beispielsweise mit einer selbst entwickelten App zur flexiblen Arbeitszeiterfassung, der Weiterentwicklung des firmeneigenen ERP-Systems oder mit einem Ticketsystem, das Anfragen und Ideen von Mitarbeitern und Kunden auffängt. Auch die Ausbildung im eigenen Betrieb verbessert der Mittelständler kontinuierlich, etwa durch den Einsatz externer Ausbilder, Kooperationen mit anderen Firmen und gemeinsamen Projekten zu innovativen Themen in Ausbildungsstätten. „Junge Leute beleben unser Unternehmen mit frischem Wissen“, bestätigt Ingmar Troniarsky, der das Innovationsklima in seiner Firma nicht gern dem Zufall überlässt.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44