Unternehmens­portrait

IronMaxx Nutrition GmbH & Co. KG

2023

Nahrungsmittelindustrie/-handel

Größenklasse A

1 Auszeichnung

Fitness und Lifestyle

In den vergangenen Jahren sind Kraftsport und Fitness immer populärer geworden. Aus den klassischen Muckibuden wurden moderne Fitnessstudios für Jung und Alt. Das wandelnde Image spiegelt sich auch in den Bereichen Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln wider. Proteinriegel, Proteinpulver und weitere Snackartikel von der in Hürth ansässigen IronMaxx Nutrition GmbH & Co. KG werden inzwischen von der breiten Masse konsumiert. Die gut organisierten internen Prozesse sind ein weiterer Grund für ihren Innovationserfolg.

Ob nun Proteinpulver, eiweißreiche und zuckerarme Snacks, Sportlerartikel, vegane Produkte oder Vitamine und Mineralstoffe — die Ernährungsexperten produzieren und vertreiben Nahrungsergänzungsmittel für Sportler und für gesundheitsbewusste Verbraucher. Vor allem in den letzten Jahren hat sich diese Branche stark entwickelt. Das Unternehmen ist motiviert, innovative Produkte zu realisieren und das Sortiment an die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden anzupassen: „Wir bieten klassische Proteinprodukte und Supplements in den verschiedensten Geschmacksvarianten an. Darüber hinaus gibt es zahlreiche neuere Produkte, beispielsweise vegetarische oder vegane Snacks, aber auch proteinhaltige Kekse und Chips“, erläutert der Geschäftsführer Patrick Kruczkowski.

Den Trend frühzeitig erkannt

Das Produktsortiment des Mittelständlers findet großen Anklang und bedient den allgemeinen Trend zu gesunder Ernährung. Herkömmliche Lebensmittel enthalten oft große Mengen an Zucker. Aus diesem Grund hat das Unternehmen begonnen, über die Produktion von geschmacklich ansprechenden Lebensmitteln mit weniger oder sogar komplett ohne Zucker nachzudenken. In der Kombination mit weiteren aktuellen Ernährungstrends, etwa dem Veganismus, kommen die Produkte bei den Verbrauchern sehr gut an. Mittlerweile haben die Ernährungsexperten rund 600 verschiedene Artikel im Angebot.

Finetuning durch Designer

Die Organisation interner Innovationsprozesse erfordert ein systematisches Vorgehen, bei dem nichts dem Zufall überlassen wird. Von Beginn an kooperiert das Unternehmen bei der Entwicklung neuer Produkte mit internen und externen Ernährungswissenschaftlern, um sicherzustellen, dass das gesamte Sortiment auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen basiert. „Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass Geschmack und Nährwerte stimmen, aber ebenso bedarf es eines individuellen und aussagekräftigen Designs“, erläutert Anne Hillebrand, die Leiterin der Abteilung „Innovation & Development“. In letzter Instanz entscheidet das gesamte Team darüber, ob ein Gesamtkonzept reif für die Vermarktung ist.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44