Unternehmens­portrait

IQM Germany GmbH

2023

Anlagen-/Maschinenbau

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse A

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Stefan Rank (Marketing Manager)

Die Supercomputer der Zukunft

IQM entwickelt und produziert Quantencomputer Hardware und ist einer der führenden Akteure im dynamischen Quantenökosystem Europas.

Es gibt Zukunftstechnologien, die für Laien sehr abstrakt und somit nur schwer zu verstehen sind. Dazu gehören auch Quantencomputer, also Rechnersysteme, die für ihre Kalkulation die Effekte der Quantenphysik nutzen. Die IQM Germany GmbH baut diese Rechner. Sie sollen in der Zukunft Probleme lösen, an denen selbst die größten Supercomputer bislang scheiterten. Der Mittelständler mit Sitz in München kann bei TOP 100 nicht nur mit seinen Innovationserfolgen glänzen, sondern auch mit Open Innovation und einem hervorragenden Innovationsklima.

Mit dem Begriff „Quant“ wird in der Physik der kleinstmögliche Wert einer physikalischen Größe benannt; er beschreibt eine Art „Stückelung“, wie es auch die Pixel eines digitalen Fotos sind. Ein Quant kann nicht geteilt werden, sondern nur als Ganzes erzeugt oder vernichtet werden. In der Welt der Quanten gelten Gesetze, die unserer Alltagserfahrung widersprechen. Wissenschaftler wollen mit diesen Computern zum Beispiel die Wechselwirkungen von Molekülen oder auch ihre möglichen Zustände simulieren. Dies könnte bei der Entwicklung von Medikamenten zu Durchbrüchen führen.

Austausch mit renommierten Partnern

Externe Innovationsimpulse werden von den Verantwortlichen gezielt genutzt. So kommt etwa durch den intensiven Austausch mit renommierten Partnern oft Open Innovation zustande. „Unsere wichtigsten Partner sind an bahnbrechenden Projekten zur Beschleunigung von supraleitenden Quantenschaltungen und Quantencomputern beteiligt“, erklärt der Geschäftsführer Dr. Jan Goetz. IQM profitiert somit vom Zugang zu einer erstklassigen Infrastruktur für die Innovation, für Niedertemperaturphysik und Hochleistungsrechner. „Wir verfügen über das größte und führende Team von Quantenexperten für Quantencomputing in ganz Europa mit mehr als 640 wissenschaftlichen Veröffentlichungen“, fügt Goetz hinzu. Als Spinoff der Aalto University und des VTT Technical Research Centre in Finnland baut die IQM mit ihrer Kerntechnologie auf der jahrzehntelangen Forschung des weltberühmten QCD-Labors auf.

Raum für Ideen und Vorschläge

Experten erklären den Leistungsunterschied zwischen einem Quantencomputer und einem PC mit dem Vergleich zwischen einem Überschalljet und einem Zeppelin. Da Quantencomputer aber noch nicht für die Praxis ausgereift sind, werden weitere Innovationen benötigt. Deshalb fördert das Top-Management ein fruchtbares Innovationsklima, in dem kreative Ideen der Mitarbeiter wachsen und gedeihen können. Zudem gibt es regelmäßige Ideenwettbewerbe und eine globale IQM-Richtlinie für Arbeitnehmererfindungen. Die Weichen für den Supercomputer der Zukunft sind also schon einmal gestellt.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44