Unternehmens­portrait

inomed Medizintechnik GmbH

Medizintechnik

Größenklasse B

2 Teilnahmen

Hightech mit Realitätssinn

Innovative, medizinische Hightechprodukte, die in mehr als 100 Ländern vertrieben werden: Diese immense Reichweite nutzt die inomed Medizintechnik GmbH geschickt als Inspirationsquelle für neue Ideen. Dank der intensiven Vernetzung mit Nutzern, Partnern, Experten und Forschern weltweit gewinnt das Unternehmen nicht nur unablässig neues Wissen hinzu, es bewegt sich auch außergewöhnlich nah am Markt und am Kunden. Der Innovationserfolg kann sich deshalb mehr als sehen lassen.

Neue Ideen, die gar zu echten Innovationen werden, entstehen meist nicht im stillen Kämmerlein. inomed zeigt, wie man das eigene Unternehmen dank weitgespannter Netzwerke kontinuierlich nach vorn bringt. Der enge Kontakt zu den Nutzern und zu medizinischem Fachpersonal zahlt sich aus. „Ob regelmäßige Expertentreffen, Kundenbefragungen oder Trendabfragen: Wir bewegen uns mit unseren Innovationen sehr nah am Markt und an der Praxis“, betont Geschäftsführer Rudi Mattmüller.

Neuartiger Vor-Ort-Service

Dank seiner großen Nähe zu den Nutzern in Kliniken entdeckte das inomed-Team vor einigen Jahren einen neuen Bedarf: Das Klinikpersonal konnte innovative Technologien im Alltag nicht immer optimal einsetzen. Daraufhin entwickelte der Mittelständler einen Vor-Ort-Service für intraoperatives Monitoring. Diese Innovation führte sogar zur Gründung eines eigenen Tochterunternehmens: „Wir sind inzwischen oft vor Ort in den Kliniken und unterstützen das Personal direkt im OP. Vor allem während umfangreicher und komplizierter Eingriffe setzen viele Kunden auf unsere Monitoring-Technologie“, erzählt Mattmüller. Das Unternehmen erzielte mit seinem neuen Service 2021 ein sattes Umsatzwachstum von 30 % – die Innovation traf offenbar einen Nerv. Für Rudi Mattmüller und sein Team kein Zufall, sondern das logische Ergebnis außergewöhnlicher Kundennähe.

Innovationen mit Alltagstauglichkeit

Dass inomed neueste Entwicklungen maßgeblich mitgestalten will, zeigt sich auch an dem klaren Fokus auf den Bereich Forschung: 1,2 Mio. € investierte das Unternehmen 2021 allein in vier internationale Projekte, die sich mit der Grundlagenforschung für die Entwicklung neuer Produkte beschäftigen, aber auch bereits konkrete Innovationen untersuchen. Selbstverständlich hat man auch hier das Ohr ganz nah an den Kunden. Im Rahmen des internen Innovationsmanagements setzen sich die Forscher und Entwickler regelmäßig mit der Marketingabteilung zusammen, um die neuesten Ideen auf die Anforderungen der Kunden abzustimmen. So entstehen immer wieder Innovationen, bei deren Entwicklung viel Wert auf den Bezug zur Realität gelegt wird.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44