Unternehmens­portrait

IBYKUS AG für Informationstechnologie

2021

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse C

1 Teilnahme

Die Kunden beflügeln

Eine Anleihe bei Schillers berühmter Ballade nahmen die Gründer dieses Unternehmens offenkundig bei der Namenswahl: Stehen Kraniche im Werk des Dichters für die Macht der Poesie, versinnbildlichen sie im Fall der IBYKUS AG den Anspruch, die digitale Welt zu beflügeln. Das gelingt dem 1990 in Erfurt gegründeten IT-Dienstleister auch deshalb so gut, weil er dank einer konsequenten Außenorientierung weiß, welche Software und Services zu seinen Kunden passen.

Gegründet in der Aufbruchstimmung der Nachwendezeit in einem Hinterhof, ist die Firma zu einem der führenden Systemhäuser des Landes aufgestiegen. Mehr als 260 Mitarbeiter entwickeln an mittlerweile sechs Standorten in Thüringen, Sachsen und Baden-Württemberg im Kundenauftrag IT-Lösungen. Sie beschäftigen sich etwa mit der Digitalisierung von Behörden oder der Optimierung von Unternehmensprozessen. Die Kunden können auch firmeneigene Rechenzentren nutzen und ein reiches Support- und Schulungsangebot in Anspruch nehmen.

Das Ohr am Kunden

Für diesen innovativen Dienstleister steht der Kundennutzen im Mittelpunkt, weshalb der Blick nach außen von großer Bedeutung ist. „Zu unseren strategischen Aufgaben gehört die fortlaufende Prüfung von möglichen Innovationsfeldern bei unseren Zielgruppen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Thomas Winter. Nicht nur Vertrieb und Service haben im Tagesgeschäft das Ohr immer am Kunden, regelmäßig werden auch Befragungen organisiert, deren Ergebnisse in die Innovationsfindung einfließen. Als besonders zielführend haben sich außerdem gemeinsame Arbeitsgruppen erwiesen.

Synergien nutzen

Stehen Neuerungen größerer Tragweite an, holt die Geschäftsführung externe Organisations- und Businesscoachs ins Boot. Kooperationen sind ohnehin Teil der Innovationsstrategie. So pflegt man Partnerschaften mit IT-Größen wie Microsoft oder SAP und arbeitet mit Hochschulen, Hightechfirmen und Netzwerken zusammen, um Wissenssynergien zu nutzen. Noch einen Schritt weiter gingen diese Erfurter jüngst, als sie kurzerhand ein Start-up für App-Entwicklung in die Firma integrierten. „Unser Neuzugang verfügt bei der Entwicklung nutzerfreundlicher User-Interfaces über umfangreiches Wissen“, erklärt Winter. Dieses Wissen soll auch den Kunden zugutekommen. Von den positiven Auswirkungen auf die Nutzerzufriedenheit erwartet er signifikante Wettbewerbsvorteile. Einen Vorgeschmack gibt das neueste Kreativprojekt: eine selbst gehostete, DSGVO-konforme Cloudlösung mit Konferenz-, Chat- und E-Learning-System. Wenn das nicht beflügelt …

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44